Verlust für LG Electronics wegen Mobile-Sparte

Verlust für LG Electronics wegen Mobile-Sparte

(Quelle: LG Electronics)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Januar 2017 - Weil die Mobile-Communications- und die Vehicle-Components-Sparte schwach abgeschnitten haben, weist LG Electronics für das vierte Quartal 2016 einen Nettoverlust von umgerechnet 221,28 Millionen Franken aus. Den Umsatz konnte das Unternehmen derweil leicht steigern.
LG Electronics hat seine Zahlen für das vierte Quartal 2016 veröffentlicht. Demnach konnte der südkoreanische Elektronikkonzern seinen operativen Gewinn in dieser Periode im Vergleich zum Vorjahr um 12,2 Prozent auf 1,34 Billionen koreanische Won (umgerechnet rund 1,15 Milliarden Franken) steigern. Gemäss Mitteilung ist diese Gewinnsteigerung vor allem den Geschäftsbereichen Home Appliance, Air Solutions und Home Entertainment zu verdanken. Aufgrund der Verluste in den Segmenten Mobile Communications und Vehicle Components resultierte im vierten Quartal 2016 allerdings dennoch ein Nettoverlust von 258,80 Milliarden Won (221,28 Millionen Franken). So erzielte LG in der Mobile-Sparte dank des V20-Flaggschiffs (Bild) zwar eine Umsatzsteigerung von 15,4 Prozent auf 2,9 Billionen Won (2,48 Milliarden Franken), die Ertragskraft wurde aber durch schwache Verkäufe des G5-Smartphones und höhere Marktinvestitionen geschwächt, so das Unternehmen.

Der im vierten Quartal 2016 erwirtschaftete Umsatz beläuft sich derweil auf 14,78 Billionen Won (rund 12,65 Milliarden Franken), was 1,5 Prozent mehr sind als in der entsprechenden Vorjahresperiode. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Keine Zukunft für 3D-TVs
23. Januar 2017 - In diesem Jahr werden auch LG und Sony die Produktion von Fernsehern mit 3D-Funktion einstellen. Damit scheint die Technologie im Heimbereich am Ende.
LG Electronics wirtschaftet erfolgreich, trotz schwacher Smartphone-Sparte
29. Juli 2016 - Trotz enttäuschender Zahlen in der Smartphone-Sparte konnte LG Electronics im zweiten Quartal 2016 den operativen Gewinn steigern.
LG Electronics mit 65 Prozent mehr Umsatz
29. April 2016 - Im ersten Quartal des Jahres konnte LG den Umsatz beachtlich steigern. Als profitabel erwies sich insbesondere der Home-Entertainment-Bereich, während in der Mobile-Sparte ein Verlust eingefahren wurde.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER