Markt für 3D-Drucker wächst um 25 Prozent

Markt für 3D-Drucker wächst um 25 Prozent

(Quelle: XYZprinting)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. Januar 2017 - Während der Absatz von Personal-Geräten im vergangenen Jahr beachtlich gesteigert werden konnte, wurden hingegen markant weniger Geräte für den professionellen beziehungsweise industriellen Einsatz ausgeliefert.
Wie die Analysten vom Marktforschungsunternehmen Context melden, stieg der 3D-Drucker-Absatz in den ersten drei Quartalen vergangenen Jahres um 25 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres auf gut 217'000 Geräte. Das Wachstum ist allerdings ausschliesslich den Personal-Modellen zuzuschreiben, die insgesamt 96 Prozent der 3D-Printer ausmachen und im Schnitt kaum mehr 1000 Dollar kosten.

Umgekehrt verhält es sich bei den professionellen respektive industriellen Lösungen. Hier fiel der Absatz in den ersten neuen Monaten 2016 mit 7726 ausgelieferten Druckern um 12 Prozent tiefer aus als im Vorjahr. Die industriellen Lösungen sind allerdings preislich nicht annährend vergleichbar, zeichnen sie doch für 78 Prozent des globalen 3D-Druckerumsatzes verantwortlich.

Wie die Liste der erfolgreichsten 3D-Druckerhersteller nach Stückzahlen zeigt, wurde der Markt für Personal-Lösungen angeführt vom taiwanischen Hersteller XYZprinting mit einem Marktanteil von 22 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen Ultimaker (9%) und M3D. Am meisten Umsatz erzielten in den ersten neun Monaten 2016 Ultimaker (14%), gefolgt von Stratasys (12%) und XYZ-Printing (9%). Bei den professionellen Systemen wird der Markt umsatzmässig angeführt von Statasys mit einem Anteil von 35 Prozent, gefolgt von EOS (19%) und 3D Systems (10%). (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Nachfrage nach 3D-Druckern explodiert
13. Oktober 2016 - Die Marktforscher von Gartner prognostizieren ein riesiges Wachstum im Markt für 3D-Drucker. Die Verkaufszahlen sollen von rund 220'000 abgesetzten Geräten im vergangenen Jahr bis 2020 auf 6,7 Millionen Geräte steigen.
Canon als Schweizer 3D-Druck-Reseller
11. Juli 2016 - Thomas Zeller, verantwortlich für das 3D-Druck-Geschäft bei Canon Schweiz, verrät im Interview, warum der Hersteller nun als Reseller auftritt und wie Canon Kunden von kostspieligen 3D-Druckern überzeugen will.
Rosige Zukunft für 3D-Druckermarkt
20. Mai 2016 - Während im vergangenen Jahr mit 182'000 verkauften 3D-Druckern und entsprechendem Zubehör global 4,9 Milliarden Dollar umgesetzt wurden, soll der Umsatz bis zum Jahr 2020 jährlich um über 40 Prozent anziehen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER