Rosige Zukunft für 3D-Druckermarkt

Rosige Zukunft für 3D-Druckermarkt

(Quelle: XYZprinting)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Mai 2016 - Während im vergangenen Jahr mit 182'000 verkauften 3D-Druckern und entsprechendem Zubehör global 4,9 Milliarden Dollar umgesetzt wurden, soll der Umsatz bis zum Jahr 2020 jährlich um über 40 Prozent anziehen.
3D-Drucker erfreuen sich stetig wachsender Beliebtheit und werden dem Markt zweistellige Zuwachsraten bescheren. Zu diesem Ergebnis kommen die Marktforscher von Canalys. Die Analysten gehen davon aus, dass der Markt für 3D-Drucker und -Zubehör dieses Jahr ein Volumen von 4,9 Milliarden Dollar erreichen wird. Die Einnahmen in diesem Marktsegment sollen bis 2020 die Summe von 22,4 Milliarden Dollar erreichen, was einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 43,5 Prozent entsprechen würde.

Noch stärker zunehmen soll die Zahl der ausgelieferten 3D-Drucker, die jährlich um über 67 Prozent ansteigen soll, um im Jahr 2020 einen Absatz von 2,4 Millionen Geräten zu erreichen. Im vergangenen Jahr wurden rund um den Globus 182'000 3D-Drucker ausgeliefert, wobei die Geräte gleichermassen vom Unternehmens- wie auch von Consumer-Seite gekauft wurden. Wie Canalys ausserdem festhält, gingen die industriellen Investitionen ins 3D-Printing eher zurück, während seitens der Bildungsinstitutionen 3D-Drucker zu Tausenden gekauft wurden.

Erfolgreichster Hersteller von 3D-Druckern ist laut der Studieo XYZprinting; die Taiwaner verfügen über einen absatzbasierten globalen Marktteil von 38 Prozent. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

HP präsentiert erste Jetfusion-3D-Drucker
18. Mai 2016 - In der zweiten Jahreshälfte kommen die ersten Jetfusion-3D-Drucker von HP auf den Markt, auch in der Schweiz. Die für eine schnelle Prototypentwicklung und -fertigung konzipierten Geräte gibt es ab zirka 135'000 Franken.
Canon wird zum Reseller und verkauft 3D-Systems-Drucker in der Schweiz
28. April 2016 - Canon verkauft in der Schweiz ab 1. Mai auch 3D-Drucker. Diese kommen allerdings nicht aus eigener Produktion, sondern werden von 3D Systems hergestellt und von Canon vertrieben.
3D-Drucker-Absatz steigt um ein Drittel
7. Januar 2016 - In den ersten drei Quartalen des Jahres 2015 sind 35 Prozent mehr 3D-Drucker verkauft worden als im Vorjahr. Einen Rückgang gab es jedoch bei den Geräten für das professionelle Umfeld.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER