Apple will iPhones wieder in den USA produzieren

Apple will iPhones wieder in den USA produzieren

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. November 2016 - Im Hinblick auf Donald Trumps Drohung, Produkte aus chinesischer Produktion mit honen Strafzöllen zu belegen, prüft Apple nun, iPhones künftig wieder in den USA produzieren zu lassen.
Wie "IT Times" mit Bezug auf das Wirtschaftsmagazin "Nikkei Asian Review" berichtet, prüft Apple derzeit, die Produktion von iPhones wieder zurück in die USA zu verlagern. Bereits im Sommer seien die Auftragsfertiger Foxconn und Pegatron aufgefordert worden, Möglichkeiten zu prüfen, um die iPhone-Produktion in die USA zu verlegen. Während Foxconn daraufhin entsprechende Pläne vorgelegt habe, habe Pegatron das Vorhaben aus Kostengründen abgelehnt, heisst es weiter. Sollte der Schritt in die Tat umgesetzt werden, wird von einer Verdoppelung der Produktionskosten ausgegangen. Die Fertigungskosten für ein iPhone 7 mit 32 GB Speicher wird aktuell mit 225 Dollar veranschlagt, verkauft werden die Geräte für rund 650 Dollar.

Laut "IT Times" wird die Produktionsverlagerung in die USA vor allem deshalb in Erwägung gezogen, weil der gewählte US-Präsident Donald Trump bereits im Vorfeld angekündigt hat, er wolle die Industrieproduktion wieder in die USA zurückholen. Unter anderem drohte er mit Strafzöllen von bis zu 45 Prozent auf Produkte aus chinesischer Produktion. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Smartphone-Markt: Chinesen legen zu
31. Oktober 2016 - Die Absatzzahlen bei Samsung und Apple sind rückläufig. Dies, während der Gesamtmarkt um 5,7 Prozent zugelegt hat. Getrieben wird das Wachstum zu einem grossen Teil von den Chinesen.
Erneuter Umsatzrückgang bei Apple
26. Oktober 2016 - Zum dritten Mal in Folge muss Apple einen Umsatzrückgang hinnehmen. Zudem wurden abermals weniger Smartphones verkauft als noch vor Jahresfrist.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER