x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Details zu Microsoft-betriebenen VR-Brillen kommen im Dezember

Details zu Microsoft-betriebenen VR-Brillen kommen im Dezember

(Quelle: Microsoft)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. November 2016 - Im Dezember soll Microsoft die Details zu seiner Hololens sowie zu VR-Brillen von Drittherstellern bekannt geben. Diese sollen sich mitunter durch ihren erschwinglichen Preis von der Konkurrenz abheben.
Im Rahmen seines Windows 10 Events letzte Woche hat Microsoft auch eine Reihe von VR-Brillen angekündigt. Details dazu hat das Unternehmen allerdings wenige verraten. Diese sollen erst an den Winhec Events im Dezember verkündet werden. Dies soll Alex Kipman, der das Projekt Hololens leitet, gegenüber der Gaming-Site "Polygon" ausgesagt haben.

Das Ziel von Microsoft sei es, die virtuelle Realität für alle erschwinglich zu machen. Demnach sollen die mit Windows-10-betriebenen Geräte von Drittherstellern wie HP, Lenovo, Dell, Acer und Asus zu Preisen ab rund 299 Dollar in den Handel kommen. Daneben werde derzeit auch an einer Möglichkeit gearbeitet, um die virtuellen Brillen für die Träger sicherer zu machen. Dies sollen ein Alleinstellungsmerkmal der Hololens darstellen, denn bei den bereits verfügbaren Devices sei die Gefahr, dass die Träger während der Nutzung über irgendwelche Gegenstände stolpern, noch zu gross. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Creators Update für Windows 10 und VR-Brillen ab 299 Dollar
27. Oktober 2016 - Im Frühjahr 2017 wird das Creators Update für Windows 10 erscheinen, das ganz im Zeichen der Kreativität stehen soll. Ausserdem kündigt Microsoft von Partnern wie HP oder Lenovo VR-Brillen ab 299 Dollar an.
Google kauft Start-up Eyefluence
26. Oktober 2016 - Googles VR-Plattform Daydream könnte dank der Übernahme von Eyefluence schon bald um eine Technologie erweitert werden die Augenbewegungen registriert.
Playstation VR ausverkauft, Sony will Produktion erhöhen
17. Oktober 2016 - Sonys VR-Headset Playstaion VR ist zu grossen Teilen ausverkauft. Nun will Sony die Produktion steigern. Allerdings dürfte man das erst in einigen Monaten zu spüren bekommen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER