NEC geht Partnerschaft mit Raspberry Pi ein

NEC geht Partnerschaft mit Raspberry Pi ein

(Quelle: NEC)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. Oktober 2016 - Der Bildschirm-Hersteller NEC arbeitet künftig mit Raspberry Pi zusammen. Ziel der Kooperation ist, bei intelligenten Bildschirmen weitere Möglichkeiten bieten zu können.
NEC Display Solution Europe hat in einer Pressemitteilung die Kooperation mit Raspberry Pi angekündigt. NEC verfolgt mit der Zusammenarbeit einen offenen und modularen Plattform-Ansatz und möchte eine einfache Integration von Raspberry-Pi-Geräten in die hauseigenen Displays ermöglichen. Dazu soll NEC, zusätzlich zum Raspberry-Pi-Modul, ein individuelles Modul anbieten, welches speziell für die Anforderungen im Display-Markt entwickelt wurde.

Als Hauptbestandteil der Open-Modular-Intelligence (OMI)-Plattform von NEC ist der Raspberry Pi 3 nahtlos in die neue Reihe der Large-Format-Displays der Serien P und V integriert. Die Bildschirme sollen zudem mit dem Internet der Dinge (IoT) verbunden sein und sich gemäss NEC für Anwendungen im Bereich Digital Signage sowie für Präsentationen eignen. Die Plattform soll sich für den Einsatz in Meeting-Räumen anbieten, aber auch der Einsatz in der Luftfahrt, dem Einzelhandel, Transport, Bildung ist denkbar, da sich die Bildschirme an individuelle Bedürfnisse anpassen lassen, so NEC.

Gemäss NEC soll die neue Serie entsprechender Large-Format-Displays mit Raspberry Pi ab Januar 2017 verfügbar sein. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Distrelec nimmt Miniatur-PC Raspberry Pi 3 Model B ins Portfolio auf
31. August 2016 - Distrelec nimmt den Miniatur-PC Raspberry Pi 3 Model B ins Portfolio auf. Der Disti bietet den Mini-Computer in einem Komplettpaket an, bestehend aus verschiedenen Komponenten.
NEC schluckt IT-Security-Firma Arcon
22. August 2016 - Um sich in puncto Cyber Security Marktanteile zu sichern, kauft NEC eine brasilianische Firma, die Ahnung auf dem Gebiet mitbringt.
UC-Geschäft von NEC firmiert in der Schweiz künftig als Softix
11. November 2013 - Nach der Übernahme durch Getronics soll das UC-Geschäft von NEC in der Schweiz unter dem Namen Softix firmieren. Für die bestehenden Kunden von Connectis soll sich hierzulande jedoch nichts ändern.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER