Distrelec nimmt Miniatur-PC Raspberry Pi 3 Model B ins Portfolio auf

Distrelec nimmt Miniatur-PC Raspberry Pi 3 Model B ins Portfolio auf

(Quelle: Distrelec)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. August 2016 - Distrelec nimmt den Miniatur-PC Raspberry Pi 3 Model B ins Portfolio auf. Der Disti bietet den Mini-Computer in einem Komplettpaket an, bestehend aus verschiedenen Komponenten.
Der Distributor Distrelec baut sein Portfolio aus und nimmt die neueste Version des Raspberry Pi 3 ins Sortiment auf. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor. Das Raspberry Pi 3 Model B ist ein 64-Bit-Mini-PC auf ARM-Basis. Distrelec bietet den Mini-Computer in einem Komplettpaket an, bestehend aus einem Kohlenstoff-Acryl-Gehäuse, ein Hochleistungs-Netzteil, eine 8 GB MicroSD-Speicherkarte mit vorinstalliertem NOOBS-Betriebssystem und ein vierteiliges Raspberry Pi Kühlset. Die aktuelle Generation des Raspberry Pi 3 Model B ist auf den neuesten Broadcom-2837-64-Bit-Prozessor aufgebaut und schneller und leistungsfähiger als Vorgängermodelle.

"Es freut uns sehr, dass wir unseren Kunden dieses Produkt in einem attraktiven Paket anbieten können. Die Raspberry-Pi-Geräte wurden ursprünglich entwickelt, um den Informatikunterricht in Schulen sowie die Computerkenntnisse in Schwellenländern zu fördern. Mittlerweile wurden sie bereits mehr als acht Millionen Mal verkauft und gehören zu den bestverkauften PCs in Grossbritannien. Diese Zahlen sprechen für sich und belegen die Attraktivität des Produkts", kommentiert Rod Mao, Category Manager for Active and Passive Components bei Distrelec. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Neue Chefin für Distrelec Gruppe
30. Mai 2016 - Christina Aqvist hat das Ruder der Distrelec Gruppe übernommen und löst damit den bisherigen Interims-CEO Neil Harrison ab.
Distrelec erweitert Sortiment um Wärmebildkameras
4. Mai 2016 - Bei Distrelec sind neu auch die Flir-AX8-Wärmebildkameras erhältlich, die unter anderem in Rechenzentren gute Dienste leisten sollen.
Auch Distrelec reagiert auf Aufhebung des Euro-Mindestkurses
27. Januar 2015 - Bei Distrelec gibt es ab sofort 100'000 Markenartikel zum reduzierten Preis. Das Unternehmen reagiert damit wie bereits andere Händler und Hersteller auf die Aufhebung des Euro-Mindestkurses.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER