Verhandlungen zwischen Twitter und Salesforce dauern an

Verhandlungen zwischen Twitter und Salesforce dauern an

(Quelle: Twitter)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. Oktober 2016 - Da war es nur noch einer: Nach dem Einbruch der Twitter-Aktie ist Salesforce der letzte Übernahmeinteressent. Die anderen Mitbewerber haben die Gespräche abgebrochen.
Gemäss einem Bericht der "New York Times" werden weiterhin Übernahmegespräche zwischen Twitter und Salesforce geführt. Der Kurznachrichtendienst musste zuletzt herbe Verluste an der Börse hinnehmen, nachdem bekannt wurde, dass Google kein Interesse an Twitter hat (Swiss IT Reseller berichtete). Wie es im Artikel weiter heisst, soll Salesforce der letzte unmittelbare Interessent an Twitter sein. Bis anhin konnte aber über den Preis keine Einigkeit erzielt werden. Die anderen Bewerber, darunter soll neben Google und Disney auch Apple gewesen sein, haben ihre Verhandlungen mit dem Kurznachrichtendienst eingestellt. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Google will nicht bieten - Twitter-Aktie bricht ein
7. Oktober 2016 - Unbestätigten Meldungen zufolge will Google entgegen den Erwartungen doch kein Angebot für Twitter vorlegen und auch Apple oder Disney seien nicht an einem Kauf interessiert. Die Aktie reagierte umgehend und brach um 20 Prozent ein.
Salesforce schnappt sich Krux für rund 700 Millionen Dollar
4. Oktober 2016 - Krux, Anbieter einer Daten-Management-Plattform, gehört ab sofort Salesforce. Der CRM-Riese will damit seine Marketing Cloud ausbauen.
Salesforce will Linkedin-Kauf durch Microsoft boykottieren
3. Oktober 2016 - Der milliardenschwere Kauf von Linkedin durch Microsoft schien unter Dach und Fach. Nun aber versucht Salesforces Chief Legal Officer Burke Norton den Deal doch noch zu stoppen.
Auch Disney und Microsoft sind offenbar an Twitter interessiert
27. September 2016 - Neben Salesforce und Google sind gemäss Medienberichten auch Google und Disney an einer Twitter-Übernahme interessiert. Facebook hingegen zeigt kein Interesse.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER