Samsung Galaxy Note 7: Austauschprogramm in der Schweiz gestartet

Samsung Galaxy Note 7: Austauschprogramm in der Schweiz gestartet

(Quelle: Samsung)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. September 2016 - Ab sofort können Nutzer ihr Galaxy Note 7 in der Schweiz umtauschen. Im Laufe der Woche will Samsung zudem ein Update verteilen, dass anzeigt, ob sich der eigene Akku sicher aufladen lässt.
Samsung Schweiz startet heute, Montag, das Galaxy-Note7-Austauschprogramm. In diesem Rahmen können Kunden ihr zuvor erworbenes Smartphone Galaxy Note 7 gegen ein neues Gerät umtauschen; und zwar dort, wo sie es gekauft haben. Die neuen Geräte seien sicher mit einer einwandfreien Akkuzelle ausgestattet, verspricht der südkoreanische Hersteller in einer Mitteilung. Nachprüfen können Kunden dies folgendermassen: Jedes Galaxy Note7 mit grünem Akkusymbol in der Statusleiste soll sich sicher aufladen lassen. Das dafür notwendige UX-Update will Samsung im Laufe dieser Woche zur Verfügung stellen.

"Wir fordern wir alle unsere Galaxy-Note7-Kunden dazu auf, umgehend zu handeln und am besten heute noch ihr Galaxy Note 7 gegen ein neues umzutauschen", warnt Dario Casari, Sales Director bei Samsung Schweiz. "Gleichzeitig wollen wir uns aufrichtig dafür entschuldigen, dass wir nicht jene einwandfreien Produktstandards erfüllt haben, die Kunden sonst von uns gewohnt sind und bedanken uns für ihre Geduld sowie ihr Verständnis."
Bereits am 2. September hatte der südkoreanische Hersteller beschlossen, Verkäufe und Lieferungen des Galaxy Note7 sofort einzustellen. Dies, nachdem Untersuchungen zeigten, dass gewisse Akkuzellen entflammbar sind und Nutzer von Verletzungen dadurch berichteten. Kunden können mithilfe ihrer Galaxy-Note7-Seriennummer auf einer Samsung-Website herausfinden, ob ihr Gerät vom Akku-Problem betroffen ist (Swiss IT Reseller berichtete). (aks)

Weitere Artikel zum Thema

Rückrufaktion für Samsungs Galaxy Note 7
16. September 2016 - Nachdem immer mehr brennende Akkus von Samsungs Galaxy Note 7 zu Verletzungen und Schäden geführt haben, hat die US Consumer Product Safety Commission einen Rückruf von über einer Million Geräte angeordnet.
Samsung verliert 22 Milliarden Dollar Marktwert
12. September 2016 - Das Debakel mit dem entflammbaren Akku des Galaxy Note 7 kommt Samsung teuer zu stehen. Innerhalb der letzten zwei Tage hat das Unternehmen deutlich an Wert verloren.
Samsung stoppt Galaxy-Note-7-Auslieferung
1. September 2016 - Der Grund für die Lieferengpässe rund um Samsungs neues Phablet Note 7 ist offenbar gefunden. Der Konzern soll die Auslieferung des Geräts gestoppt haben, weil das Akku explodieren kann.

Kommentare

Montag, 19. September 2016 Hans
sende gerne bilder wie samsung die kunden zwing die geräte zurück zubringen sie deaktiviren sie habe jetzt einen 850.-fr briefbeschwerer und müsste es eigentlich geschäftlich haben zum glück gibt es kollegen da ich meine alten geräte nicht behalte.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER