x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

IBM gründet Sicherheits-Team X-Force Red

IBM gründet Sicherheits-Team X-Force Red

(Quelle: IBM)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. August 2016 - IBM will mit einem neuen internationalen Team aus IT-Sicherheitsanalysten und ethischen Hackern Unternehmen weltweit bei der Abwehr von Cybergefahren unterstützen.
IBM Security hat verkündet, das neue X-Force Red-Team zu gründen. Das Team besteht aus Sicherheitsexperten, die Unternehmen und Organisationen bei der Abwehr von Cyberattacken helfen sollen. Charles Henderson (Bild 2) wird das globale Netzwerk mit hunderten Sicherheitsspezialisten aus den USA, Grossbritannien, Australien und Japan leiten. Ihre Expertise reiche von sogenannten Penetrationstests über Ethical Hacking und Social Engineering bis hin zu physischen Sicherheitstests, wie IBM mitteilt. Sicherheitstests kommen in drei Varianten: individuelle Projekte, Abonnement-basierte Tests und Managed-Testing-Programme. Ziel sei, IT-sicherheitsrelevante Systemschwachstellen in Unternehmens-Netzwerken, ihrer Hardware oder ihren Software-Anwendungen aufzudecken, bevor Cyberkriminelle sie ausnutzen.
"Analysemaschinen, die Server und Quellcodes automatisch auf IT-Sicherheit scannen, sind bereits eine grosse Hilfe gegen Datenmissbrauch", meint Charles Henderson, IBM Global Head of Security Testing und X-Force Red. "Doch für umfassende Sicherheitsprüfungen ist der Einsatz erfahrener Sicherheitsanalysten eine wertvolle Ergänzung. Sie können, abgestimmt auf das jeweilige Umfeld und unter Verwendung neuester Techniken, anspruchsvolle Cyberangriffe simulieren und damit sogenannte Blind Spots sehr schnell erkennen und beseitigen." (aks)



Weitere Artikel zum Thema

Weniger Umsatz, weniger Gewinn bei IBM
20. Juli 2016 - IBM hat im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 3 Prozent weniger Umsatz und 27 Prozent weniger Gewinn gemacht als im Vorjahr.
IBM Schweiz streicht 100 Stellen
4. Mai 2016 - IBM will in der Schweiz rund 100 der total 3000 Stellen streichen. Davon betroffen sind vor allem die Geschäfts-Sparten Global Business Solutions und Global Technology Solutions.
IBM ehrt Schweizer Partner
21. April 2016 - IBM hat zehn Schweizer Partnern den IBM Beststeller Award verliehen. Mit der Auszeichnung werden die Leistungen der Partner im letzten Jahr honoriert.
IBM vertieft Partnerschaft mit SAP
6. April 2016 - IBM und SAP bündeln ihre Kräfte um die Technologien und Services rund um SAP Hana, IBM Cloud, IBM Power Systems sowie IBM Cognitive Computing zu optimieren.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER