Brack.ch eröffnet Pop-up Store im Zürcher Hauptbahnhof

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. Juni 2016 - In den Monaten Juli und August zeigt Onlinehändler Brack.ch in einem temporären Laden im Zürcher Hauptbahnhof einen Teil seines Sortiments und sucht den persönlichen Kontakt mit seinen Kunden.
Der Mägenwiler Onlinehändler Brack.ch eröffnet im Juli einen Pop-up Store. Zwischen dem 6. Juli und dem 29. August sollen Kunden mithilfe der temporären Ladenfläche im Shopville des Zürcher Hauptbahnhofs auf das Sortiment von Brack.ch aufmerksam gemacht werden. Auf 34 Quadratmetern werde eine kleine Auswahl des Sortiments gezeigt, wobei vor allem Sommer- und Trendthemen wie Musik, Fotografie und Virtual Reality aufgegriffen werden. Zudem will Brack.ch mit dem Pop-up Store in Zürich in direkten Kontakt mit seinen Kunden kommen. Denn als Online-Fachhändler komme man selten persönlich in Berührung mit Kunden, weshalb es wichtig sei, immer wieder lokal in Erscheinung zu treten. Des weiteren dient der Pop-up Store auch als Abholstation. Bestellungen, die zwischen Montag und Freitag bis 10:00 Uhr über den Onlineshop eingehen, können noch am selben Abend im Shopville abgeholt werden.

Nach dem Shoppi Tivoli in Spreitenbach (Bild) im Dezember 2015 und dem Westside in Bern im März 2016 ist der Pop-up Store am Zürcher Hauptbahnhof bereits der dritte temporäre Laden von Brack.ch. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Apple, Brack.ch und Swisscom für besten Support ausgezeichnet
2. Juni 2016 - Der "PCtipp" den Support von insgesamt 13 Telekomunternehmen, Händlern und Herstellern bewerten lassen. Am besten abgeschnitten haben dabei Apple, Brack.ch und Swisscom.
Redesign bei Siroop - Brack.ch neu mit an Bord
22. April 2016 - Siroop, der Online-Marktplatz von Coop und Swisscom, kommt im neuen Kleid daher und kann mit Brack.ch einen gewichtigen neuen Partner präsentieren.
Competec steigert Umsatz trotz Frankenschock leicht
16. Februar 2016 - Competec, das Mutterhaus von Brack.ch und Alltron, hat den Umsatz im vergangenen Jahr trotz Frankenschock leicht steigern können. CEO Markus Mahler erwartet 2016 ein weiteres Wachstum.

Kommentare

Freitag, 1. Juli 2016 Morat
Kein Wunder ist Brack so teuer.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER