Cisco, HPE und Microsoft behaupten Führung bei Cloud-Infrastrukturen
Quelle: Synergy

Cisco, HPE und Microsoft behaupten Führung bei Cloud-Infrastrukturen

Der Public- und Privat-Cloud-Hardware-Markt wurde im ersten Quartal angeführt von HPE, Cisco und Dell. Im Markt für Cloud-Software verfügen Microsoft und Vmware derweil über einen gemeinsamen Marktanteil von über 60 Prozent.
10. Juni 2016

     

Hewlett-Packard Enterprise, Cisco und Microsoft behaupten auch im ersten Quartal des Jahres ihre Führung bei den Cloud-Infrastruktur-Ausstattern. Wie die Marktforscher der Synergy Group ermittelt haben, verfügt Cisco im Markt für Public-Cloud-Hardware über einen Marktanteil von rund 14 Prozent, gefolgt von HP und Dell mit Anteilen von gut 10 respektive 6 Prozent. Im Segment-Privat-Cloud-Hardware hat nach wie vor HPE mit einem Marktanteil von gut 22 Prozent die Nase vorn. Die Plätze zwei und drei werden hier von Cisco mit 16 und Dell mit knapp 12 Prozent Marktanteil belegt.

Im Bereich Cloud-Software kann laut den jüngsten Synergy-Zahlen kaum ein Mitbewerber Microsoft das Wasser reichen. Der Softwareriese aus Redmond verfügt über einen Marktanteil von über 40 Prozent und distanziert den zweitplatzierten Anbieter Vmware mit knapp 20 Prozent Anteil deutlich.


Der globale Cloud-Markt wuchs vergangenes Jahr um 20 Prozent, konnte im Q1 allerdings saisonal-bedingt nur noch um 13 Prozent zulegen. In den vergangenen zwei Jahren wurden pro Quartal im Schnitt 29 Milliarden Dollar in Data Center investiert, wobei Cloud-Investitionen laut Synergy mittlerweile für gut die Hälfte des Data-Center-Infrastrukturmarktes verantwortlich zeichnen. (rd)




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER