Drei Mal mehr Gewinn bei Facebook

Drei Mal mehr Gewinn bei Facebook

(Quelle: Facebook)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
28. April 2016 - Der Facebook-Umsatz im ersten Quartal 2016 legte gegenüber Vorjahr um 52 Prozent zu, und der Gewinn stieg gar um das Dreifache auf 1,5 Milliarden Dollar.
Facebook startet stark ins Jahr 2016. Das soziale Netzwerk kann für die ersten drei Monate gegenüber Vorjahr einen Umsatzanstieg von 52 Prozent auf 5,4 Milliarden Dollar ausweisen. 5,2 Milliarden Dollar wurden dabei mit Werbung eingenommen, ein Plus von 57 Prozent. Derweil stiegen die Ausgaben lediglich um 29 Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar. Entsprechend stieg der Betriebsgewinn auf rund 2 Milliarden Dollar, ein Plus von 115 Prozent. Den Reingewinn konnte Facebook gar von 0,5 auf 1,5 Milliarden Dollar verdreifachen. Angesichts dieser Ergebnisse legten die Facebook-Papiere nachbörslich um beinahe 10 Prozent zu.

Die Zahl der täglich aktiven Nutzer (DAUs) stieg im März 2016 gegenüber Vorjahr um 16 Prozent auf 1,09 Milliarden. Die Zahl der mobilen DAUs legte gar um 24 Prozent auf 989 Millionen Nutzer zu. Monatlich aktive Nutzer (MAUs) zählte Facebook im März 1,65 Milliarden – ein Plus von 15 Prozent gegenüber Vorjahr. Mobile MAUs kann das soziale Netzwerk 1,51 Milliarden ausweisen, 21 Prozent mehr als mit März 2015.
Angesichts dieser Nutzerzahlen erstaunt es nicht, dass Facebook inzwischen 82 Prozent der Werbeeinnahmen mit mobiler Werbung generiert. Vor einem Jahr waren es noch 73 Prozent. Daneben gelang es Facebook auch, den durchschnittlich erzielten Preis für Werbung um 5 Prozent zu erhöhen. Pro Nutzer erzielt Facebook heute Einnahmen von 1,11 Dollar pro Monat – wobei mit einem Nutzer in den USA und Kanada über 4 Dollar verdient werden, mit einem Nutzer in Europa 1,33 Dollar und mit Nutzern in Afrika oder Lateinamerika lediglich 30 Cent. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Neun von zehn Schweizer Unternehmen setzen Social Media ein
11. Februar 2016 - Nur wenige Schweizer Organisationen sind heute noch nicht auf einer Social-Media-Plattform aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt. Am beliebtesten sind Facebook und Youtube, gefolgt von Twitter.
Zuckerberg spendet 99 Prozent seiner Facebook-Aktien
2. Dezember 2015 - Mit dem Spenden von 99 Prozent ihrer Facebook-Aktien wollen Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla Chan zur Lösung dringender Weltprobleme beitragen. Auslöser für diesen Schritt war die Geburt ihrer Tochter Max.
Facebook mit starkem dritten Quartal
5. November 2015 - Im dritten Quartal 2015 konnte Facebook sowohl finanziell als auch bei den Nutzerzahlen zulegen. Täglich tummelt sich eine Milliarde Menschen auf dem sozialen Netzwerk.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER