NTT schluckt Dell Services für 3 Milliarden Dollar
Quelle: Dell

NTT schluckt Dell Services für 3 Milliarden Dollar

Dell stösst seine IT-Service-Sparte offiziell ab. NTT aus Japan kauft Dell Services, ehemals Perot Systems, für rund 3 Milliarden Dollar. Michael Dell zeigt sich überzeugt von dem Schritt.
29. März 2016

     

Dell hat einen Käufer für seine IT-Dienstleister-Sparte namens Dell Services gefunden. 2009 für 3,9 Milliarden Dollar als Perot Systems übernommen, hat der PC-Hersteller nun offiziell verkündet, den Bereich wieder abzustossen. Käufer ist Nippon Telegraph and Telephone (NTT) aus Japan. Der Kaufpreis soll gemäss verschiedenen Berichten rund 3 Milliarden Dollar betragen.


Ziel von NTT ist laut eigener Mitteilung, mit der Akquisition im US-amerikanischen Markt zu wachsen sowie eine starke Partnerschaft mit Dell zu initiieren. Die etwa 28'000 Dell-Mitarbeiter will der japanische Konzern übernehmen. Auch der leitende Präsident Suresh Vaswani soll bleiben, zumindest bis die Übernahme abgeschlossen ist. "Zusammen werden NTT Data und Dell Services eine gewinnende Kombination für Dell Services Kunden, Teammitglieder und Partner sein", ist Dell-Chef Michael Dell (Bild) überzeugt. (aks)



Weitere Artikel zum Thema

Perot-Verkauf von Dell steht kurz vor Abschluss

6. Januar 2016 - Dell scheint kurz davor zu sein, den 2009 übernommenen IT-Dienstleister Perot Systems wieder zu verkaufen. Als wahrscheinlichster Übernahmekandidat wird Atos gehandelt, das bis zu 4,3 Milliarden Dollar geboten haben soll.

Dell will Perot Systems wieder abstossen

15. Dezember 2015 - Den 2009 übernommenen IT-Dienstleister Perot Systems will Dell nun angeblich wieder abstossen, für 5 Milliarden Dollar. Grund soll die bevorstehende Übernahme von EMC sein.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER