Channel-Chef Bürkli verlässt EMC
Quelle: EMC

Channel-Chef Bürkli verlässt EMC

Im Dezember 2015 wurde Freddy Bürkli noch mit der Leitung der zusammengeführten Midmarket- und Channel-Organisation von EMC Schweiz beauftragt. Nun verlässt er das Unternehmen.
26. Februar 2016

     

Freddy Bürkli (Bild), der erst im vergangenen Dezember nach der Zusammenlegung der Midmarket- und der Channel-Organisation bei EMC auch die Leitung des Schweizer Channels übernommen hat, verlässt das Unternehmen. Wie EMC in einer Mitteilung schreibt, habe Bürkli entschieden, EMC Schweiz nach 13 Jahren zu verlassen und seine Karriere in einem anderen Unternehmen in der IT-Branche fortzusetzen. Bis ein Nachfolger für Bürkli gefunden wurde, übernimmt interimistisch Christophe Monin, Director Data Protection & Availability Division, dessen Funktionen.


"Wir danken Freddy Bürkli für die stets hervorragende Zusammenarbeit und bedauern es sehr, ihn als Mitarbeiter zu verlieren. Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute für seine private und berufliche Zukunft", so Frank Thonüs, Managing Director von EMC Schweiz.

Mit dem Abgang von Bürkli dreht sich das Channel-Karussell bei EMC Schweiz weiter. Innerhalb der letzten fünf Jahre gab es beim Unternehmen zahlreiche verschiedene Channel-Verantwortliche. Nach dem Abgang von Roger Brustio Ende August 2011, folgte per Februar 2012 Jens Brandes. Nach etwas mehr als einem Jahr im Amt löste schliesslich Markus Malizia Jens Brandes als Channel-Chef von EMC Schweiz ab. Malizia wiederum verliess EMC Schweiz ein knappes Jahr, im Herbst 2014, wieder. Seine Position als Channel-Verantwortlicher übernahm dann per November 2014 Daniel Bachofner. Dieser wiederum verliess EMC Schweiz nach nur knapp einem halben Jahr und wurde per Mai 2015 durch Daniel Meier ersetzt, der daraufhin im Dezember 2015 durch Freddy Bürkli abgelöst wurde. (abr)



Weitere Artikel zum Thema

2016 wird interessant für EMC Schweiz

12. Februar 2016 - Nebst internen Veränderungen werden Trends wie die Cloud und das Internet der Dinge im laufenden Jahr einen grossen Einfluss auf EMC Schweiz und dessen Channel-Partner haben. "Swiss IT Reseller" hat darüber mit Frank Thonüs, Managing Director von EMC Schweiz, gesprochen.

EMC steigert Umsatz 2015 um ein Prozent

28. Januar 2016 - EMC konnte den Umsatz im Geschäftsjahr 2015 gegenüber Vorjahr um 1 Prozent steigern. Im vierten Quartal konnte der Umsatz immerhin gehalten werden.

EMC streicht Stellen, will 850 Millionen Dollar sparen

4. Januar 2016 - Nach dem Kauf durch Dell stehen bei EMC Entlassungen an. Sie sind Teil einer Restrukturierung, mit der das Unternehmen 850 Millionen Dollar einsparen will.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER