x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Adrian Lobsiger wird Nachfolger von Hanspeter Thür

Adrian Lobsiger wird Nachfolger von Hanspeter Thür

(Quelle: Bundeskanzlei)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. November 2015 - Der Bundesrat hat einen neuen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) gewählt. Sein Name: Adrian Lobsiger (Bild) – aktuell stellvertretender Direktor des Bundesamtes für Polizei.
Im April hat der oberste Schweizer Datenschützer Hanspeter Thür angekündigt, aus Altersgründen von seinem Amt zurückzutreten. Nun hat der Bundesrat einen neuen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) gewählt. Besetzt wird die Position mit Adrian Lobsiger, dem aktuellen stellvertretenden Direktor des Bundesamtes für Polizei (Fedpol). In dieser Aufgabe soll er sich an zahlreichen Stellen mit dem Thema Datenschutz auseinandergesetzt haben. So soll er als Chef der Stabsabteilung und des dazugehörenden Dienstes für Recht und Datenschutz dazu beigetragen haben, dass die Personendaten in den Informationssystemen des Bundesamtes namentlich auch im Verkehr mit in- und ausländischen Behörden rechtskonform bearbeitet werden. Ausserdem soll sich der promovierte Jurist auch wissenschaftlich mit den privat- und öffentlich-rechtlichen Aspekten der Personendatenbearbeitung und des Datenschutzes auseinandergesetzt haben.
Der 55-jährige Lobsiger ist 1992 in die Bundesverwaltung eingetreten, wo er zunächst für das Bundesamt für Justiz (BJ) im Bereich des Internationalen Privatrechts tätig war. 1995 erfolgte dann der Übertritt ins Fedpol. Von 2001 bis 2005 wirkt er zudem an der Hochschule Luzern in einem Teilzeitpensum als Gründer und Leiter des Nachdiplomstudiums zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität sowie des Kompetenzzentrums Forensik und Wirtschaftskriminalistik.

Die Wahl Lobsigers ist noch durch die Bundesversammlung zu genehmigen. Danach soll er frühstmöglich sein Amt antreten und in der Übergangszeit von Hanspeter Thürs Stellvertreter Jean-Philippe Walter in die Geschäfte des EDÖB eingeführt werden. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Hanspeter Thür gibt das Amt des Eidgenössischen Datenschutzbeauftragten ab
13. April 2015 - Ab November amtet Hanspeter Thür nicht mehr als Eidgenössischer Datenschutzbeauftragter. Er tritt aus Altersgründen zurück. Sein Amt soll in den kommenden Monaten ausgeschrieben werden.
Moneyhouse beugt sich Datenschützer Thür
24. Juli 2012 - Moneyhouse kommt der superprovisorischen Verfügung nach und hat seine Personensuche deaktiviert. Das gewählte Vorgehen wird jedoch als "unverhältnismässig" empfunden.
Schweizer Datenschützer fordert Gesetz gegen Google
25. Mai 2010 - Hanspeter Thür, der Eidgenössische Datenschutzbeauftragte, fordert im Interview mit dem "Sonntag", ein Google-Gesetz. Demnach müsste sich jedes Unternehmen, das eine persönlichkeitsgefährdende Applikation anbietet, zertifizieren lassen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER