Crealogix fährt 10,3 Millionen Franken Verlust ein

Crealogix fährt 10,3 Millionen Franken Verlust ein

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. September 2015 - Die Schweizer Softwareschmiede Crealogix hat im Geschäftsjahr 2014/15 10,3 Millionen Franken Verlust gemacht. Schuld sollen die getätigten Investitionen sein.
Crealogix fährt 10,3 Millionen Franken Verlust ein
(Quelle: Crealogix)
Crealogix hat die Resultate des Geschäftsjahres 2014/15 bekannt gegeben. Demnach hat das Schweizer Softwarehaus einen Verlust von 10,3 Millionen Franken eingefahren. Im Vorjahr belief sich der Verlust noch auf 1,5 Millionen Franken. Umsatz erwirtschaftete Crealogix derweil 49,3 Millionen Franken, 1,6 Prozent weniger als im Vorjahr, als es noch 50,1 Millionen Franken waren.

Die gesunkenen Umsatzzahlen begründet Crealogix mit der "massiven Veränderung des Wechselkurses". Und der Verlust, der habe sich vor allem wegen grosser Investitionen vergrössert, welche die Firma getätigt hat. Vor allem die Entwicklungskosten für die Realisierung der Digital-Banking-Plattform gingen zulasten der Erfolgsrechnung, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Im laufenden Geschäftsjahr 2015/2016 rechnet Crealogix mit einem Wachstum der Netterlöse um 10 Prozent und mit einer höheren Profitabilität – trotz weiter anstehenden Investitionen und auch wenn die Stärke des Schweizer Frankens die Dynamik weiterhin etwas dämpfen dürfte. (aks)

Weitere Artikel zum Thema

Crealogix holt Daniel Stoller-Schai an Bord
26. Juni 2015 - Daniel Stoller-Schai hat beim Schweizer Softwarehaus Crealogix angeheuert. Ab 1. August zeichnet er bei Crealogix Education für die Leitung des Bereichs Sales & Account Management verantwortlich.
Urs Widmer wird Leiter Education bei Crealogix
28. Mai 2015 - Louis-Paul Wicki kehrt Crealogix nach 15 Jahren den Rücken. Sein Nachfolger als Leiter Education ist Urs Widmer, der zuletzt für Tata Interactive Systems im Bereich E-Learning tätig war.
E-Learning-Verantwortlicher verlässt Crealogix
13. Mai 2015 - Markus Münch hat Crealogix per Ende April den Rücken gekehrt. Zuvor war er während mehreren Jahren als Leiter der E-Learning-Sparte für Crealogix tätig. Münch gründet nun das Unternehmen Learning Matters.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER