Westeuropas Tablet-Markt auf Erholungskurs

Westeuropas Tablet-Markt auf Erholungskurs

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. August 2015 - Laut IDC gingen die Tablet-Verkäufe in Westeuropa auch im zweiten Quartal um 1,2 Prozent zurück. Allerdings wurde seit anfangs 2014 noch nie ein dermassen geringes Absatzminus ermittelt, was auf eine Erholung hindeutet.
Westeuropas Tablet-Markt auf Erholungskurs
(Quelle: Microsoft)
Der Verkaufsrückgang auf dem westeuropäischen Tablet-Markt hat sich im zweiten Quartal deutlich verlangsamt. Gemäss jüngsten IDC-Zahlen wurden zwischen April und Juni in Westeuropa 7,5 Millionen Tablets verkauft, nur noch 1,2 Prozent weniger als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Seit der Tablet-Markt anfangs 2014 erstmals Schwäche gezeigt hat, wurde noch nie ein so geringes Absatzminus ermittelt, so die Marktforscher.

Dabei präsentiert sich die Situation bei den einzelnen Gerätetypen höchst unterschiedlich: So konnte der Absatz bei 2-in-1-Geräten, die sich gleichermassen als Notebook und Tablet einsetzten lassen, um über 70 Prozent gesteigert werden, wobei diese Geräteklasse vom Gesamt-Tablet-Markt allerdings nur 7,3 Prozent ausmacht. Bei den eigentlichen Tablets wurde hingegen ein Absatzminus von 4,4 Prozent ermittelt.

Wie die Liste der fünf bestverkaufenden Tablet-Hersteller zeigt, entwickeln sich auch die Verkaufszahlen der einschlägigen Anbieter höchst unterschiedlich. So wird der Markt in Westeuropa nach wie vor von Samsung angeführt, wobei die Südkoreaner den Marktanteil gegenüber Vorjahr von 22,3 auf 26,8 Prozent steigern konnte. Im Gegenzug musste Apple Federn lassen: Hier gab der Absatz um über 12 Prozent nach. Während Lenovo auf Platz 3 die Verkaufszahlen halten konnte, erlitten die Verkäufe bei Asus auf dem nächstfolgenden Rang einen Einbruch von über 30 Prozent. Besonders erfreulich - wenn auch auf tiefem Niveau - entwickelte sich der Absatz bei Microsoft, wo der Quartalsabsatz der Surface-Tablets um über 180 Prozent gesteigert werden konnte.
(rd)

Weitere Artikel zum Thema

Apple sitzt (noch) auf dem Tablet-Thron
30. Juli 2015 - Apple ist nach wie vor Tablet-Marktführer, hat im zweiten Quartal 2015 aber 17,9 Prozent weniger iPads verkauft als im Vorjahr. Insgesamt musste der weltweite Tablet-Markt einen erneuten Rückgang von 7 Prozent einstecken.
Weissbuch 2015: Schweizer PC-Markt legt 3,6 Prozent zu
16. Juni 2015 - Der PC-Markt in der Schweiz ist 2014 gewachsen, während der Absatz von Tablets um 8 Prozent zurückgegangen ist. Marktführer im Gesamtmarkt ist Apple, aber HP auf Platz zwei holt auf. Diese und weitere Zahlen sind dem neuesten Weissbuch 2015 zu entnehmen.
Prognose 2015: Tablet-Markt rückläufig
1. Juni 2015 - 2015 sollen weltweit 221,8 Millionen Tablets abgesetzt werden, 3,8 Prozent weniger als noch ein Jahr zuvor. Wachsen soll allerdings das Geschäft mit mobilfunkfähigen Tablets.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER