Microsoft plant weltweiten WiFi-Dienst

Microsoft plant weltweiten WiFi-Dienst

(Quelle: "PC World")
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. Juni 2015 - Microsoft evaluiert gemäss eigenen Angaben einen eigenen WiFi-Service, der weltweit WLAN bereitstellen soll. Office-365-Enterprise-Kunden sollen den Dienst kostenlos nutzen können.
Microsoft soll offenbar planen, den 2011 lancierten Dienst Skype WiFi auszubauen und als Microsoft WiFi neu zu lancieren. Wie unter anderem "PC World" schreibt, soll Microsoft WiFi mit deutlich mehr Zugangspunkten rund um den Globus kommen und sich ausserdem auch an Office-365-Business-Kunden richten.

Die Gerüchte geschürt hat eine Website unter der URL www.microsoftwifi.com, auf der kurzzeitig offenbar mehr zu sehen war als geplant (siehe Bild, aktuell findet sich lediglich ein "Coming soon"-Hinweis). Gemäss Medien, die die geleakten Inhalte gesehen haben, sollen Hotspots von verschiedensten Providern unter Microsoft WiFi zusammengefasst werden und mit einem Login zugänglich sein. Windows-Insider Paul Thurrot spricht von einer Datenbank mit zehn Millionen Hotspots in 130 Ländern, die im Zusammenhang mit Microsoft WiFi existiere.

Für Abonnenten von Office 365 for Enterprise soll Microsoft WiFi kostenlos sein. Consumer könnten die Hotspots derweil mit einem Work and Play Bundle von Microsoft nutzen, das aus Office 365, dem Skype Unlimited World Service und Xbox Live Gold besteht. Und Kunden, die ein Surface-2-tablet mit einem Skype WiFi-Bundle kaufen, sollen ebenfalls Microsoft WiFi kriegen. Zudem ist die Rede von WLAN-Karten mit Guthaben, das auch an Familienmitglieder oder Freunde vergeben werden kann. Und auch von einer WLAN App für Windows Phone, Android, iOS und Mac OS X ist die Rede.

Microsoft hat in der Zwischenzeit bestätigt, dass man einen Dienst namens Microsoft WiFi evaluiere, der das Ziel habe, WiFi möglichst einfach zu Millionen von Anwendern zu bringen. Weitere Details sollen folgen. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft gibt Preise für Windows 10 bekannt
2. Juni 2015 - Für all jene, welche nicht zu einem kostenlosen Upgrade auf Windows 10 berechtigt sind, hat Microsoft nun die Preise für das Betriebssystem bekannt gegeben. Diese starten bei 119 Dollar.
Windows 10 ab dem 29. Juli verfügbar
1. Juni 2015 - Es ist offiziell: Windows 10 wird ab dem 29. Juli bereitstehen. Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 können kostenlos auf das neue Betriebssystem von Microsoft upgraden.
Microsoft soll Salesforce.com 55 Milliarden Dollar geboten haben
26. Mai 2015 - Microsoft soll Salesforce.com ein Übernahme-Angebot in der Höhe von 55 Milliarden Dollar unterbreitet haben. Die Akquisition sei am Ende aber gescheitert, weil Salesforce-Chef Marc Benioff eine höhere Summe forderte.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER