Sony rechnet mit weiterem Rückgang beim Smartphone-Geschäft

Sony rechnet mit weiterem Rückgang beim Smartphone-Geschäft

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. April 2015 - Sony Mobile soll fürs laufende Geschäftsjahr noch mit dem Absatz von 38 Millionen Smartphones rechnen. Ausserdem ist die Rede von einem Fokus auf das höherpreisige Geschäft.
Sony rechnet mit weiterem Rückgang beim Smartphone-Geschäft
(Quelle: Sony)
Sony Mobile Communications rechnet für das Geschäftsjahr 2015, das von April 2015 bis März 2016 dauert, mit einem Absatz von 38 Millionen Geräten – 1,2 Millionen weniger als noch im Geschäftsjahr 2014. Diese Zahlen liefert "Digitimes" unter Berufung auf die taiwanesische Zuliefererkette. Daneben ist auch zu lesen, dass Sony seine Zielgruppe etwas verschiebt. Habe Sony bisher Geräte im Entry-Level- und Mid-Range-Bereich gebaut, werde Sony künftig vermehrt auf höherpreisige Mid-range bis High-end-Geräte setzen. Unter anderem sollen die Sony-Zulieferer damit begonnen haben, 6-Zoll-Smartphones für Sony zu entwickeln.

Das Smartphone-Geschäft ist schon länger eine von Sony's Baustellen, die man nun durch eine Auslagerung beheben will. So will Sony bis 2017 wieder Gewinne schreiben. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Sony fährt TV- und Smartphone-Produktion zurück
24. März 2015 - Sinkende Absatzzahlen scheinen Sony dazu bewogen zu haben, seine TV- und Smartphone-Produktion im laufenden Jahr massiv zu reduzieren. Besonders stark vom Entscheid betroffen sein sollen die Fertigungspartner Foxconn, TPV und Arima.
Sony will bis Ende 2017 zu Profitabilität zurückkehren
18. Februar 2015 - Ende 2017 will Sony einen operativen Gewinn von 500 Milliarden Yen ausweisen können. Um dieses Ziel zu erreichen, hat Sony eine neue Strategie entwickelt, welche die Unterteilung seiner Geschäftsbereiche in unterschiedliche Kategorien sowie die Auslagerung diverser Geschäftseinheiten vorsieht.
Sony streicht 2100 Stellen in der Mobile-Sparte
4. Februar 2015 - Der Bereich Mobile Communications von Sony schreibt im laufenden Jahr einen Verlust von 215 Milliarden Yen. Deshalb streicht der japanische Elektronikkonzern nun 2100 Stellen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER