Apple investiert 1,7 Milliarden Euro in neue Rechenzentren in Dänemark und Irland

Apple investiert 1,7 Milliarden Euro in neue Rechenzentren in Dänemark und Irland

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Februar 2015 - In Europa entstehen in den kommenden zwei Jahren zwei neue Apple-Rechenzentren. Es handelt sich dabei um das bisher grösste Projekt des iPhone- und iPad-Herstellers in Europa überhaupt.
Apple investiert 1,7 Milliarden Euro in neue Rechenzentren in Dänemark und Irland
(Quelle: Apple)
Apple baut in Europa, genauer in Athenry in Irland und in Viborg in Dänemark, zwei neue Rechenzentren. Nicht weniger als 1,7 Milliarden Euro werden der Bau und Betrieb der beiden neuen Anlagen mit je 166'000 Quadratmetern Fläche kosten. Ihren Betrieb aufnehmen sollen sie voraussichtlich 2017 und dann Online-Dienste wie den iTunes Store, den App Store, iMessage, Karten und Siri für Kunden in ganz Europa bereitstellen.

"Dieses signifikante neue Investment repräsentiert das bis heute grösste Projekt von Apple in Europa. Wir sind begeistert unsere Aktivitäten auszubauen, Hunderte regionale Arbeitsplätze zu schaffen und einige unserer bisher fortschrittlichsten umweltfreundlichen Gebäudekonzepte einzuführen", meint Apple-CEO Tim Cook (Bild) zum Bau der beiden neuen Rechenzentren.

Apple beschäftigt in Europa aktuell 18'300 Personen und hat gemäss eigenen Angaben alleine in den letzten zwölf Monaten über 2000 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.

Die beiden neuen Rechenzentren sollen vom ersten Tag an vollständig durch saubere, erneuerbare Energiequellen betrieben werden. Zudem will man mit lokalen Partnern zusammenarbeiten, um neue Projekte zur Erzeugung erneuerbarer Energien durch Wind oder andere Quellen zu entwickeln. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Apple will bis 2020 ein Elektro-Auto produzieren
20. Februar 2015 - Unbestätigten Meldungen zufolge will Apple bereits 2020 in die Produktion von Elektro-Autos einsteigen. Seit vergangenem Jahr wirbt der Konzern bei einschlägigen Herstellern Elektro-Batterie-Spezialisten ab.
Apple ist wertvollste Marke weltweit
18. Februar 2015 - Apple ist vor Samsung und Google die weltweit wertvollste Marke. Unter den Top-10 der wertvollsten Brands finden sich zudem neun ICT-Unternehmen.
Apple will vor Verkaufsstart 5 bis 6 Millionen Smartwatches produzieren
17. Februar 2015 - Noch vor dem offiziellen Verkaufsstart der Apple Watch sollen die Zulieferer bereits zwischen 5 und 6 Millionen Einheiten der drei Uhrenmodelle produzieren. Der grösste Teil entfällt dabei auf das Einstiegsgerät Watch Sport.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER