Ebay will 3000 Stellen abbauen

Ebay will 3000 Stellen abbauen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Dezember 2014 - Unbestätigten Meldungen zufolge wälzt das Online-Auktionshaus Pläne, gegen 3000 Stellen zu streichen. Mit dem Schritt will man sich offenbar nach der Paypal-Abtrennung auf eine Übernahme vorbereiten.
Ebay will 3000 Stellen abbauen
(Quelle: Ebay)
Wie "Spiegel Online" mit Bezug auf das "Wall Street Journal" meldet, fasst Ebay den Abbau von 3000 Arbeitsplätzen ins Auge, womit in etwa jede zehnte Stelle betroffen wäre. Der Abbau soll in erster Linie im Handelsbereich erfolgen.

Im Herbst erst hat der Online-Riese angekündigt, den Online-Bezahldienst Paypal vom Handelsgeschäft abtrennen und als eigenständiges Unternehmen an die Börse bringen zu wollen (Swiss IT Reseller berichtete). Mit dem möglichen Stellenabbau will man laut "WSJ" jetzt die Kosten senken, um den künftig eigenständigen Handelsbereich für eine Übernahme attraktiv zu machen. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Marc Andreessen verlässt Ebay-Vorstand
20. Oktober 2014 - Weil der Risikokapital-Anleger Marc Andreessen die Trennung von Paypal keine gute Idee findet, legt er sein Amt als Ebay-Vorstand nieder.
Ebay bremst Erwartungen
16. Oktober 2014 - Trotz einem guten dritten Quartal 2014 muss Ebay seine Umsatzprognosen für 2014 nach unten korrigieren.
Ebay und Paypal gehen getrennte Wege
30. September 2014 - Die Ebay-Tochter Paypal soll im Zuge einer Restrukturierung des Mutterhauses als eigenständiges Unternehmen ausgegliedert werden. Die Restrukturierung hat auch Auswirkungen auf die Führungsetagen der beiden daraus hervorgehenden Unternehmen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER