x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Ebay bremst Erwartungen

Ebay bremst Erwartungen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Oktober 2014 - Trotz einem guten dritten Quartal 2014 muss Ebay seine Umsatzprognosen für 2014 nach unten korrigieren.
Ebay bremst Erwartungen
(Quelle: Ebay)
Im dritten Quartal hat Ebay seinen Umsatz um 12 Prozent auf 4,35 Milliarden Dollar gesteigert. Dies ist vor allem Paypal zu verdanken, das mit einem Umsatzanstieg von 20 Prozent auf 1,95 Millarden Dollar "ein weiteres starkes Quartal hatte", wie Ebay-Chef John Donahoe (Bild) erklärte. Den Gewinn hat das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahresquartal um ein Prozent auf 848 Millionen Dollar gesteigert. Damit lag Ebay noch über den Erwartungen der Analysten.

Allerdings musste des Online-Handelsunternehmen die Prognose für den Jahresumsatz nach unten anpassen. Statt wie bisher mit 18 bis 18,3 Milliarden Dollar rechnet Ebay für 2014 noch mit 17,85 bis 17,95 Milliarden Dollar. (tsi)

Weitere Artikel zum Thema

Ebay schreibt rote Zahlen
30. April 2014 - Aufgrund einer ungewöhnlich hohen Steuerzahlung resultierte beim Internet-Auktionshaus Ebay im ersten Quartal 2014 ein Verlust von 2,3 Milliarden Dollar. Das Tochterunternehmen Paypal weist derweil einen positiven Geschäftsgang aus.
Ebay steigert Umsatz und Gewinn
17. Oktober 2013 - Der Umsatz von Ebay wuchs im dritten Quartal 2013 auf 3,9 Milliarden Dollar an. Dies entspricht gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode einer Steigerung um 14 Prozent.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER