Sage trennt sich von E-Gov-Lösungen
Quelle: Sage Schweiz

Sage trennt sich von E-Gov-Lösungen

E-Serve hat von Sage Schweiz den E-Gov-Geschäftsbereich übernommen. Obwohl nicht alle bisherigen E-Gov-Mitarbeitenden von Sage mit wechseln, soll es zu keinen Entlassungen kommen.
19. November 2014

     

Sage Schweiz hat seinen E-Gov-Geschäftsbereich an den Schweizer IT-Dienstleister E-Serve verkauft. Dort sollen die Lösungen für Betreibungsämter Sage 200 Winbeam und Winbeam 2S sowie die Lösung für Konkursämter Winkoam 2S in das Tochterunternehmen E-Worker integriert werden. Gleichzeitig wechselt Hansruedi Eberli, bisher Head of E-Gov bei Sage, zu E-Worker und wird dort neuer Geschäftsleiter. Jean-Jacques Suter (Bild), CEO von Sage Schweiz, nimmt derweil neu Einsitz im Verwaltungsrat des Unternehmens.


Weiter teilt Sage mit, dass es keine Entlassungen geben wird und auch der grösste Teil der E-Gov-Mitarbeitenden zu E-Worker wechseln werden. Zudem sollen bestehende Verträge, welche Sage mit seinen E-Gov-Kunden geschlossen hat, zu identischen Konditionen übernommen werden. "Ich bin überzeugt, dass unsere bisherigen E-Gov-Kunden mit dieser Übernahme von neuer Innovationskraft, neuster Technologie und Zukunftssicherheit profitieren werden", meint Sage-CEO Suter. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. (mv)


Weitere Artikel zum Thema

Sage mit neuem CEO

7. August 2014 - Stephen Kelly wird Nachfolger von Guy Berruyer als Group Chief Executive Officer bei Sage. Kelly war zuletzt COO bei der britischen Regierung. Berruyer geht in den Ruhestand.

Führungswechsel bei Sage: Marc Ziegler übernimmt SMB-, Markus Staub SSB-Bereich

26. Mai 2014 - Bei Softwarehersteller Sage stehen interne Wechsel in der Führung an. Marc Ziegler, bislang für Kleinfirmen und Start-ups zuständig, übernimmt den SMB-Bereich. Sein Nachfolger wird Markus Staub.

Sage strebt Marktführerschaft bei Kleinstunternehmen an

23. April 2014 - Sage Schweiz hat die Losung herausgegeben, im Schweizer KMU-Markt stärker zu wachsen als der Gesamtmarkt. Im Zielsegment Kleinstunternehmen soll bis Ende 2015 die Marktführerschaft erobert werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER