Tamedia und Ringier bieten um Ricardo
Quelle: Ricardo.ch

Tamedia und Ringier bieten um Ricardo

Der südafrikanische Medienkonzern Naspers bietet Ricardo.ch zum Verkauf an. Das Schweizer Medienhaus Tamedia zeigt Interesse, angeblich auch Konkurrent Ringier.
3. November 2014

     

Der nach eigenen Angaben grösste Schweizer Online-Marktplatz Ricardo.ch mit 2,3 Millionen Mitgliedern steht zum Verkauf. Dies berichtet die "NZZ am Sonntag", die offizielle Bestätigung des Ricardo-Eigentümers, dem südafrikanischen Medienkonzern Naspers, steht noch aus. Interesse bekunden soll Tamedia. Das Schweizer Medienhaus kaufte Naspers bereits die Kleinanzeigenplattform Trendsale ab. "Sollte Ricardo verkauft werden, werden wir ein Angebot ganz sicher prüfen", bestätigte Tamedia-Sprecher Christoph Zimmer der "NZZ am Sonntag". Auch Konkurrent Ringier will im digitalen Geschäft expandieren, und prüfe ebenfalls einen Kauf, berichtete ein Insider der "NZZ am Sonntag". (aks)


Weitere Artikel zum Thema

Ricardo.ch startet Online-Shop Ricardoshops.ch

17. September 2014 - Die Schweiz ist um einen Online-Shop reicher. Ricardoshops.ch bietet laut eigenen Angaben ein Neuwarensortiment von rund 2,5 Millionen Produkten von Schweizer sowie ausländischen Händlern.

Ricardo.ch unterscheidet neu gewerbliche und private Verkäufer

12. Juni 2014 - Ab dem 1. Juli unterscheidet Ricardo.ch neu zwischen gewerblichen und privaten Verkäufern und passt die Abschlussgebühren für die neuen Segmente individuell an.

Ricardo.ch holt Frank Block als Chief Data Scientist

19. Mai 2014 - Frank Block hat per sofort die neu geschaffene Position des Chief Data Scientist beim Schweizer Online-Auktionshaus Ricardo.ch übernommen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER