Die umsatzstärksten Schweizer Online-Shops

Die umsatzstärksten Schweizer Online-Shops

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. September 2014 - Digitec ist mit einem Umsatz von 510 Millionen Franken der umsätzstärkste Schweizer Onlineshop, gefolgt von Amazon.de und Nespresso.
Die umsatzstärksten Schweizer Online-Shops
(Quelle: Carpathia)
Die E-Business-Spezialisten von Carpathia haben in Zusammenarbeit mit "iBuisness" bereits zum vierten Mal eine Liste mit den 100 umsatzstärksten Schweizer Onlineshops veröffentlicht. Die Zahlen aus dem Geschäftsjahr 2013 basieren auf Statistikdaten von EHI/Statista, die durch eine Expertengruppe verifiziert wurde, so Carpathia.

Im Vergleich zum Vorjahr hat es an der Spitze keine Veränderungen gegeben. Gemäss Carpathia hat Digitec als umsatzstärkster B2C-Onlineshop in der Schweiz im Jahr 2013 510 Millionen Franken Umsatz gemacht und liegt damit deutlich vor Amazon.de auf Platz 2 mit 320,4 Millionen Franken Umsatz und Nespreso.com auf Rang 3 mit 320 Millionen. Zalando soll in der Schweiz 250 Millionen Franken Umsatz gemacht haben, Leshop.ch auf Platz 5 158,1 Millionen und Brack.ch 140 Millionen. Die Plätze 7 bis 10 belegen Coop@home (103 Mio.), Microspot.ch (101 Mio.), Nettoshop.ch (76,2 Mio.) und Deindeal.ch (65 Mio.).

Eine Auswahl von weiteren, für die ICT-Branche relevanten B2C-Onlineshops, finden sich auf folgenden Plätzen:
• Rang 11: Exlibris (65 Mio.)
• Rang 12: Apple Store (62,1 Mio.)
• Rang 13: Steg Electronics (60 Mio.)
• Rang 18: Conrad.ch (49,2 Mio.)
• Rang 27: Galaxus (33,9 Mio.)
• Rang 33: Fust (25 Mio.)
• Rang 34: WOG (25 Mio.)
• Rang 39: Azone.ch (23,9 Mio.)
• Rang 47: Dell.ch (22,5 Mio.)
• Rang 52: Melectronics.ch (21,3 Mio.)
• Rang 61: PCP.ch (18,9 Mio.)
• Rang 74: Interdiscount.ch (74 Mio.)
• Rang 81: Alcom (15 Mio.)
• Rang 99: HP (11,7 Mio.)
Daneben wurden auch Listen mit den umsatzstärksten B2B-Onlineshops sowie grössten Auktionen- und Reiseplattformen veröffentlicht. Am meisten Online-Umsatz im B2B-Bereich machten 2013 Brütsch/Rüegger (Werkzeuge) mit 130 Millionen Franken, vor Elektro-material.ch (128 Mio.); ARP.com (103,1 Mio.), Distrelec.ch (98 Mio.) und Lyreco.ch (80 Mio.). Bei den Auktionen- und Reiseplattformen steht die Swiss mit 1,1 Milliarden Franken Umsatz an der Spitze, vor Ricardo.ch mit 660 Millionen, SBB.ch mit 430 Millionen, Ebookers.ch mit 270 Millionen und Ebay.ch mit 170 Millionen.

Ein Poster mit den umsatzstärksten Schweizer Shops im PDF-Format kann bei Carpathia unter diesem Link heruntergeladen werden. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

E-Commerce-Webseiten laden immer langsamer
23. Juli 2014 - Laut des aktuellen E-Commerce-Lageberichts von Radware brauchen Webseiten immer mehr Zeit, um zu laden. Als Gründe werden immer grössere Seiten sowie die unzureichende Verwendung von Beschleunigungstechniken genannt.
Schweizer Händler fürchten ausländische Konkurrenz
5. Juni 2014 - Dem E-Commerce-Report Schweiz 2014 von Datatrans und der FHNW ist zu entnehmen, dass viele Händler im Cross-Channel Möglichkeiten zur Umsatzsteigerung sehen. Jedoch sehen sich auch gut zwei Drittel der Studienteilnehmer im Bereich E-Commerce durch die ausländische Konkurrenz bedroht.
Ex-Brack-Chef Polzin geht zu Carpathia Consulting
11. Dezember 2012 - Die Unternehmensberatung für E-Business und E-Commerce, Carpathia Consulting, hat Malte Polzin an Bord geholt. Er wird sich künftig um die Strategieberatung, die Konzeption und das Marketing kümmern.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER