Update: Apple präsentiert das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus

Update: Apple präsentiert das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. September 2014 - Apple hat wie erwartet zwei neue, grössere iPhone-Modelle vorgestellt. Beide kommen mit einem Retina-HD-Display, einem neuen A8-Prozessor, einer besseren Kamera, bis zu 128 GB Speicherplatz und iOS 8. Erhältlich sind das neue iPhone 6 und das iPhone 6 Plus ab 19. September, wobei Schweizer Kunden noch etwas länger warten müssen.
Die Katze ist aus dem Sack: Es gibt definitiv zwei neue, grössere iPhones. Und sie sehen auch so aus wie auf den Bildern, die zuletzt im Netz herumgereicht wurden (siehe Bildergalerie).

Das neue iPhone 6 kommt mit einem 4,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1334x750 Pixeln. Das grössere Modell, das iPhone 6 Plus, bietet derweil ein 5,5-Zoll-Display mit einer Full-HD-Auflösung (1920x1080 Pixel). Angetrieben werden die beiden neuen Smartphones vom neuen A8-Prozessor. Dieser soll 25 Prozent mehr Rechen- und 50 Prozent mehr Grafik-Leistung bieten. Gleichzeitig soll das neue iPhone 6 um 50 Prozent energieeffizienter arbeiten. Versprochen werden zehn Stand-by-Tage beim iPhone 6 und sogar 16 beim iPhone 6 Plus.

Gleichzeitig sind die neuen iPhones mit 6,9 beziehungsweise 7,1 Millimetern deutlich schlanker als das bisherige Spitzenmodell iPhone 5S (7,6 Millimeter). Das führt dazu, dass die Kamera auf der Rückseite etwas hervorsteht. Apropos Kamera: Dabei handelt es sich um eine neue 8-Megapixel-iSight-Kamera mit einem neuen Sensor und der sogenannten Focus-Pixel-Technologie. Versprochen wird ausserdem ein digitaler beziehungsweise optischer Bildstabilisator (je nach Gerät). Und auch die Facetime-Kamera auf der Frontseite wurde angeblich verbessert. Ausserdem werden WiFi nach dem neuen ac-Standard und mehr LTE-Bänder (bis zu 150 Mbps) sowie auch Voice-over-LTE und WiFi-Calling unterstützt. Zudem wurde neu auch ein Barometer verbaut und es gibt dank einem NFC-Chip wie erwartet eine Mobile-Payment-Lösung namens Apple Pay (mehr dazu hier).
Verkauft werden die beiden neuen iPhones in den USA sowie einigen weiteren Ländern – unter anderem auch in Deutschland und Frankreich – ab dem 19. September. Das iPhone 6 wird dabei in den drei bekannten Farben Silber, Gold und Schwarz (Space Grey) sowie in drei Konfigurationen angeboten: Mit 16 GB Speicherplatz für 649 Dollar, mit 64 GB für 749 Dollar und neu mit 128 GB für 849 Dollar. Das iPhone 6 Plus gibt es in den selben Farben und für 749 Dollar mit 16 GB, 849 Dollar mit 64 GB und 949 Dollar mit 128 GB (alle Preise ohne Vertrag und Steuern). Wann die Geräte in die Schweiz kommen ist noch offen, laut Apple aber kurz darauf.

Das iPhone-Sortiment umfasst neben den beiden neuen Geräten weiterhin auch das iPhone 5S und das iPhone 5C. Während das bisherige Spitzenmodell in den USA zukünftig für 99 Dollar über den Ladentisch gehen wird, wird das günstigere Modell sogar kostenlos (auch diese Preise mit einem Zweijahresvertrag). Hier kann man alle erhältlichen iPhone-Versionen miteinander vergleichen.

Update: Die neuen iPhones können ab dem 26. September auch in der Schweiz bestellt werden und zwar zu folgenden Preisen: 759 Franken (16 GB), 879 Franken (64 GB) und 999 Franken (128 GB) für das iPhone 6 sowie 879 Franken (16 GB), 999 Franken (64 GB) und 1119 Franken (128 GB) für das iPhone 6 Plus. Einen Liefertermin nennt Apple noch nicht. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Apple kündigt Apple Pay an und verrät Release-Datum des iOS 8
10. September 2014 - Am 17. September erscheint Apples neues iPhone- und iPad-Betriebssystem iOS 8. Kurz darauf will das Unternehmen dann als zusätzliche Funktion auch einen neuen Bezahldienst namens Apple Pay lancieren – zumindest in den USA.
Apple zeigt seine intelligente Uhr, die Apple Watch
10. September 2014 - Seit Monaten wurde über eine Smartwatch von Apple spekuliert. Nun wurde die Apple Watch tatsächlich vorgestellt. Die intelligente Uhr soll Anfang 2015 auf den Markt kommen und wird eine Fülle an Funktionen bieten.
Apple tauscht kostenlos iPhone-5-Akkus aus
25. August 2014 - Da es bei einigen Geräten der iPhone5-Reihe plötzlich zu verkürzten Akkulaufzeiten kommen kann, tauscht Apple die betroffenen Geräte kostenlos aus.
Apple legt trotz sinkender iPad-Verkäufe zu
23. Juli 2014 - Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres konnte Apple rund 9 Prozent weniger iPads verkaufen als in der entsprechenden Vorjahresperiode. Dank steigendem Absatz bei den iPhones und Macs resultierte aber dennoch eine Umsatz- sowie ein Gewinnsteigerung für den Konzern.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER