Bose verklagt Apple-Tochter Beats

Bose verklagt Apple-Tochter Beats

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
28. Juli 2014 - Der vor kurzem von Apple übernommene Kopfhörerhersteller Beats soll ohne Erlaubnis von Bose patentierte Technologien zur Geräuschunterdrückung nutzen.
Bose verklagt Apple-Tochter Beats
(Quelle: Beats)
Ende Mai hat Apple die Übernahme von Beats bekannt gegeben (Swiss IT Reseller berichtete). 3 Milliarden Dollar liess man sich den Kopfhörerhersteller kosten. Nun könnten noch ein paar Dollar dazu kommen. Wie verschiedene US-Medien berichten, hat Bose nämlich Ende letzte Woche zwei Klagen gegen die neue Apple-Tochter eingereicht.

Beats soll mehrere Patente im Zusammenhang mit der sogenannten Noise-Cancellation-Technologie verletzten. Wie "Recode" schreibt, strebt Bose einen Schadenersatz sowie einen Verkaufs- und Importstopp verschiedener Beats-Produkte an, darunter Beats Studio und Beats Studio Wireless (Bild). (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Apple kauft Beats für 3 Milliarden Dollar
30. Mai 2014 - Apple gibt die Übernahme des Kopfhörer-Herstellers Beats bekannt und lässt sich den Deal rund 3 Milliarden Dollar kosten.
Apple will Kopfhörer-Hersteller Beats für 3,2 Milliarden Dollar schlucken
9. Mai 2014 - Der Kopfhörer-Hersteller Beats soll in den Besitz von Apple übergehen. Apple ist bereit, dafür 3,2 Milliarden Dollar auf den Tisch zu legen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER