Trend Micro erweitert Schweizer Team, eröffnet Büro in Lausanne

Trend Micro erweitert Schweizer Team, eröffnet Büro in Lausanne

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2014/09
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. Juli 2014 - Sicherheitsspezialist Trend Micro erweitert das Team in der Westschweiz und eröffnet ein Büro in Lausanne. Ausgebaut wird zudem auch das Deutschschweizer Team.
Trend Micro erweitert Schweizer Team, eröffnet Büro in Lausanne
(Quelle: Trend Micro)
Trend Micro befindet sich in der Schweiz laut eigenen Angaben auf Wachstumskurs, was sich nun in der Erweiterung des Schweizer Teams bemerkbar macht. So wurden zwei neue Vertriebsmitarbeiter und ein zusätzlicher Technikspezialist engagiert. In der Westschweiz betreut Christophe Cerise (Bild, mitte) somit Grosskunden, und in der Deutschschweiz ist Daniel Beffa (Bild, links) neu für Grosskunden zuständig. Beide sind bei Trend Micro als Major Account Manager tätig. Cerise war in Vergangenheit unter anderem als Key Account Manager bei SCRT, als Area Sales Manager bei Adhoco und als Regional Account Manager bei Sunrise Business Customers tätig. Beffa leitete in Vergangenheit bei Dell als Sales Executive und Key Account Manager Projekte für die ETH und Fachhochschulen und war zuvor ausserdem bei Glasshouse Technologies sowie den Informatikdiensten der Schweizerischen Post engagiert.

Ebenfalls in der Westschweiz tätig sein wird zudem Boris Martinod (Bild, rechts), der als Technical Account Manager für die technische Unterstützung der Unternehmen sorgen soll. Er stösst von E-Secure zu Trend Micro, wo er die Beratung der Unternehmenskunden zu Endpunktsicherheit, Firewalls, Web- und Mail-Gateways verantwortete. Weitere frühere Arbeitgeber waren IDP Consulting, Nevanetworks, International SOS, Netexpert und Ciminfo.

Um die stärkere Präsenz in der Romandie zu unterstreichen beziehungsweise Kunden und Partner in der Region besser betreuen zu können, gibt Trend Micro zudem die Eröffnung eines Büros in Lausanne bekannt. Die Räume im Geschäftskomplex des World Trade Center Lausanne sollen ab sofort die zentrale Anlaufstelle für alle Aktivitäten in der französischsprachigen Schweiz bilden, während sich die Niederlassung in Glattbrugg bei Zürich nach wie vor um die Belange des deutschsprachigen Landesteils kümmert. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Trend Micro vereinheitlicht Partnerprogramme
26. Juni 2014 - Beim IT-Sicherheitsspezialisten Trend Micro gibt es neu nur noch ein globales Partnerprogramm. Zudem wird zurzeit auch ein neues Partnerportal entwickelt.
Trend Micro hat Partnerlandschaft verkleinert
9. Oktober 2013 - Seit Ende 2012 betreut die Schweizer Niederlassung von Trend Micro auch die Westschweiz. Trotzdem zählt man heute weniger Partner als auch schon. Wieso erklärt der Security-Spezialist in der aktuellen Ausgabe des "Swiss IT Reseller".
Neuer Disti-Chef bei Trend Micro
14. August 2013 - Trend Micro hat gleich drei neue Stellen geschaffen. So kümmert sich Marc Rinderer neu um die Distribution in Österreich und der Schweiz.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL