Facebook verdient weiterhin fleissig mit Werbung

Facebook verdient weiterhin fleissig mit Werbung

(Quelle: Facebook)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. April 2014 - Während Twitter und Tumblr im ersten Quartal 2014 gegenüber dem vorhergehenden Quartal beim Revenue per Visit Einbussen verzeichnen mussten, darf sich Facebook über eine Zunahme von 2 Prozent freuen.
Dem Social Media Intelligence Report von Adobe ist zu entnehmen, dass das Geschäft mit der Werbung bei Facebook noch immer kräftig wächst. So konnte das soziale Netzwerk im ersten Quartal 2014 70 Prozent mehr Klicks verbuchen als noch im ersten Quartal 2013. Und auch die Ad Impressions konnten im Jahresvergleich um 40 Prozent zulegen. Während auch bei der Click-Through-Rate (+160%) und dem Revenue per Visit (+11% im Jahres und +2% im Quartalsvergleich) eine Steigerung auszumachen ist, gingen einzig die Kosten per Klick um 2 Prozent zurück. Dafür darf sich Facebook über 52 Prozent Marktanteil am Traffic von B2B-Hightech-Seiten freuen. Am zweitmeisten Traffic vereint in diesem Bereich Linkedin mit einem Marktanteil von 156 Prozent auf sich.

Auch Twitter konnte beim Revenue per Visit im Jahresvergleich um 5 Prozent zulegen. Im Vergleich zum vorhergehenden Quartal muss der Dienst aber einen Rückgang um 23 Prozent verkraften. Ähnlich erging es Tumblr, das sich im Jahresvergleich zwar um 55 Prozent steigern konnte. Im Quartalsvergleich fiel der Revenue per Visit aber um 36 Prozent tiefer aus.
Zudem stellte Adobe anhand der erhobenen Zahlen fest, dass rein textbasierte Marken-Posts Marktanteile eingebüsst haben, während Posts mit eingebetteten Videos um 58 Prozent mehr Interaktion verzeichnen. Allgemein wurden im ersten Quartal 2014 gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode 785 Prozent mehr Videos abgespielt.

Die Analyse der Daten für den Social Media Intelligence Report basiert Adobe zufolge auf "260 Milliarden Ad Impressions auf Facebook, 226 Milliarden Facebook-Posts, 17 Milliarden Referred Visits von sozialen Netzwerken und 7 Milliarden Interaktionen mit Marken inklusive Kommentare, Likes und Shares". Die Daten aus dem Bereich Paid Social Media seien zudem aus Daten der Adobe Marketing Cloud aggregiert worden. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Whatsapp zählt eine halbe Milliarde Nutzer
23. April 2014 - Der von Facebook gekaufte Nachrichtendienst Whatsapp wächst ungehindert weiter und vermeldet eine halbe Milliarde Nutzer weltweit.
Facebook erhält grünes Licht für Whatsapp-Übernahme
14. April 2014 - Dem 19-Milliarden-Dollar-Deal steht nichts mehr im Weg, Facebook darf Whatsapp kaufen. Allerdings wird einmal mehr auf den Datenschutz hingewiesen.
Facebook kauft für 2 Milliarden Dollar VR-Brillenhersteller Oculus
26. März 2014 - Facebook übernimmt für 2 Milliarden Dollar die Firma Oculus VR, die die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift herstellt. Welche Pläne Facebook mit der Übernahme hegt, ist unklar.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER