Ab August: 3D-Printer für 300 Dollar

Ab August: 3D-Printer für 300 Dollar

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. April 2014 - Via Kickstarter wird aktuell Geld für die Produktion eines 3D-Printers gesucht, der für 300 Dollar verkauft werden soll. Das angepeilte Ziel von 50'000 Dollar wurde innert kürzester Zeit um ein Vielfaches übertroffen.
Ab August: 3D-Printer für 300 Dollar
(Quelle: Kickstarter)
Wieder einmal sorgt ein Kickstarter-Projekt auf den Technologie-Plattformen dieser Welt für Furore und zwar "The Micro: Der erste echte Consumer 3D-Printer." Für die Serienproduktion des Druckers, der bereits vor einigen Wochen vorgestellt wurde, suchte das Unternehmen M3D via Kickstarter 50'000 Dollar. Dieses Ziel wurde bereits nach einigen Minuten erreicht, innerhalb eines Tages sind dann bereits über eine Million Dollar zusammengekommen, aktuell steht das Projekt bei rund 1,5 Millionen Dollar.

Verkauft wird der kompakte 3D-Printer für 300 Dollar. Der Bauraum misst zirka 11x11x12 Zentimeter, womit zwar keine riesigen Objekte gedruckt, aber erste erschwingliche Gehversuche im 3D-Druck gemacht werden können. Die Auflösung wird mit 50 bis 350 Mikrometer angegeben und eine Spule Druckmaterial, das es in verschiedenen Farben geben wird, soll 12 Dollar kosten. Damit sollen sich zum Beispiel 45 Vasen drucken lassen. Die Auslieferung des Printers soll ab August beginnen. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

3D-Druckermarkt soll sich zur 16-Milliarden-Dollar-Industrie entwickeln
1. April 2014 - Marktanalysten gehen davon aus, dass das Business mit 3D-Druckern in den nächsten vier Jahren gewaltig zulegen wird. Bis 2018 soll der Markt jährlich um über 45 Prozent wachsen und bis 2018 ein Volumen von über 16 Milliarden Dollar erreichen.
Dell nimmt Makerbot-3D-Printer ins Sortiment auf
28. Januar 2014 - Ab 20. Februar beginnt Dell in den USA mit dem Verkauf der 3D-Drucker von Makerbot. Vorerst werden fünf Modelle mit Preisen ab 1375 Dollar angeboten.
Brack verkauft 3D-Drucker unter 1000 Franken
10. Juni 2013 - Brack.ch hat das Sortiment um 3D-Drucker erweitert, die für jedermann bezahlbar sein sollen. Die Geräte kosten zwischen 900 und 1700 Franken.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER