Schweizer Smartphone-Markt vor Sättigung

Schweizer Smartphone-Markt vor Sättigung

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. Februar 2014 - Mehr als zwei Drittel aller Schweizerinnen und Schweizer besitzen ein Smartphone. Gemäss einer repräsentativen Umfrage von Comparis ist der Markt damit bald gesättigt.
Schweizer Smartphone-Markt vor Sättigung
(Quelle: Comparis.ch)
4,3 Millionen Schweizerinnen und Schweizer – 69 Prozent der Bevölkerung – besitzen heute ein Smartphone. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage des Vergleichsdienstes Comparis.ch. Vor Jahresfrist betrug der Anteil der Smartphone-Besitzer noch 58 Prozent, vor zwei Jahren 48 Prozent. Doch mit dem rasanten Wachstum dürfte es bald vorbei sein. Die Smartphone-Verbreitung werde sich deutlich verlangsamen, der Markt stehe kurz vor der Sättigung, schreibt Comparis. Basierend auf der Frage, ob das nächste Gerät (wieder) ein Smartphone sein wird, habe sich ergeben, dass der Anteil nur noch bis 75 Prozent steigen werde.

"Der Zenit ist bald erreicht. Der bald gesättigte Smartphone-Markt zeigt, dass immerhin einem Viertel der Schweizer ein normales Handy ausreicht", kommentiert Ralf Beyeler, Telecom-Experte von Comapris.ch, die Zahlen. Bei den 15- bis 29-jährigen besässen laut Umfrage bereits mehr als neun von zehn ein Smartphone. Aufholen würden die sogenannten Silver Surfer im Alter von 50 bis 74 Jahren. Vor einem Jahr besassen hier 32 Prozent ein Smartphone, heute schon 43 Prozent.
Weiter würden die Zahlen zeigen, dass die Schweiz weiterhin ein Apple-Land bleibe. Während Android-Geräte längst mehr als drei Viertel des Weltmarkts beherrschen, vertrauen in der Schweiz 56 Prozent auf das iPhone. Das Android-Betriebssystem findet sich auf 39 Prozent der Smartphones. Weiterhin tief ist der Anteil von Windows-Phones mit 4 Prozent. "Die Aufteilung bleibt damit im Vergleich zu Anfang 2013 im Wesentlichen unverändert", so Comparis. Mit Blick auf das nächste Gerät hätten 10 Prozent der Befragten bereits entschieden, ihr Gerät wechseln zu wollen. Bei 24 Prozent ist der Entscheid noch offen, 64 Prozent wollen derweil ihrem Betriebssystem treu bleiben.

Ebenfalls mit der Umfrage abgedeckt wird zudem der Tablet-Markt. Laut Comparis besitzt heute 39 Prozent der Bevölkerung ein Tablet. Vor einem Jahr waren es noch 27 Prozent, vor zwei Jahren 14 Prozent. Dominiert wird das Tablet-Geschäft vom iPad. Der Marktanteil der Apple-Produkte liegt bei 64 Prozent. Anders als bei den Smartphones konnten die Android-Geräte bei den Tablets mit einer Steigerung von 18 auf 23 Prozent zumindest etwas aufholen. Windows ist auf 9 Prozent aller Geräte installiert. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER