Dell entlässt über 15'000 Angestellte

Dell entlässt über 15'000 Angestellte

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. Februar 2014 - Diese Woche soll bei Dell eine noch nie dagewesene Entlassungswelle anrollen. Insgesamt sollen weltweit über 15'000 Stellen quer durch alle Abteilungen gestrichen werden.
Dell entlässt über 15'000 Angestellte
(Quelle: Dell.com)
Diese Woche soll bei Dell die grösste Entlassungswelle in der Geschichte des einst weltgrössten PC-Herstellers anrollen, so ein Bericht von "The Register". Wie der News-Dienst von dem Dell-Management nahestehenden Quellen erfahren hat, sollen weltweit über 15'000 Angestellte entlassen werden. Bereits vor einigen Wochen war bekannt geworden, dass 9000 Stellen abgebaut werden sollen (Swiss IT Reseller berichtete). Wie es im Bericht weiter heisst, sollen die Entlassungen alle Abteilungen betreffen. Selbst Abteilungen, bei denen der Personalbestand bereits gekürzt worden sei, seien angewiesen worden, die Zahl der Mitarbeiter um weitere 15 Prozent zu verringern. Die Entlassungswelle soll noch diese Woche in Gang gesetzt werden, Insider sprechen gegenüber "The Register" von einem Blutbad.

Den entlassenen Mitarbeitern soll der Lohn während zwei Monaten weiterbezahlt werden, zudem erhalten sie für jedes Jahr, das sie bei Dell gearbeitet haben, einen weiteren Wochenlohn sowie einen Bonus in Höhe von 75 Prozent ausbezahlt.

Update:
Dell hat mittlerweile auf die Berichterstattung reagiert und nimmt dazu wie folgt Stellung: Der "The Register"-Artikel sei völlig abwegig (wildly inaccurate). Man könne lediglich bestätigen, dass ein sehr kleiner Prozentsatz der globalen Belegschaft das freiwillige Abgangsangebot akzeptiert habe. Währenddessen stelle Dell in strategischen Bereichen weltweit weiter Personal ein, wobei konkret die Bereiche Hardware- und Software-Entwicklung, Engineering und Kundenbetreuung genannt werden.

(rd)

Weitere Artikel zum Thema

Dell plant Stellenabbau im grossen Stil
10. Januar 2014 - Bei Dell sollen in der EMEA-Region rund 30 Prozent aller Stellen im Verkauf und im Marketing gestrichen werden und auch in den USA sollen massiv Jobs abgebaut werden.
Partner von Dell sollen mehr denn je profitieren
12. Dezember 2013 - Um seinen Channel zu stärken, hat Dell sein Partnerdirect-Programm überarbeitet. Neu soll das Dell-Verkaufsteam beispielsweise Nettokompensationen von 20 Prozent auf in Zusammenarbeit mit Partnern verkaufte Lösungen erhalten.
Dell gehört definitiv wieder Dell
30. Oktober 2013 - Nach einigen Schwierigkeiten ist der 25-Milliarden-Deal nun abgeschlossen. Dell ist ab sofort wieder ein privates Unternehmen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER