Bund verkauft Swisscom-Anteile

Bund verkauft Swisscom-Anteile

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Januar 2014 - Per Ende 2013 hat der Bund seine Beteiligung an Swisscom auf 51,22 Prozent reduziert. Der Verkaufserlös beträgt 1,3 Milliarden Franken.
Bund verkauft Swisscom-Anteile
(Quelle: Swisscom)
Der Bund hat seine Beteiligung an Swisscom im Sinne einer Reduktion des finanziellen Engagements des Bundes an einer einzigen Unternehmung per Ende 2013 um 5,5 Prozentpunkte reduziert. Damit hält der Bund nun noch 51,22 Prozent der Swisscom-Anteile und erfüllt somit weiterhin die Vorgaben des Telekommunikationsunternehmungsgesetzes (TUG). Dieses schreibt vor, dass der Bund die Stimmen- und Kapitalmehrheit an Swisscom halten muss. Der Verkaufserlös der Anteile beläuft sich auf 1,3 Milliarden Franken und fliesst gemäss Mitteilung als ausserordentliche Einnahme ins Rechnungsergebnis 2013 ein. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Bundesrat legt strategische Zielsetzung für Swisscom vor
21. November 2013 - Der Bundesrat hat die strategischen Ziele für Swisscom für die Jahre 2014 bis 2017 festgelegt. Änderungen betreffen im Wesentlichen die Dividendenausschüttung und die Zielsetzungen von Swisscom IT Services.
Sunrise-VR-Präsident plädiert für Privatisierung von Swisscom
16. September 2013 - Sunrise-Verwaltungsratspräsident Dominik Koechlin spricht sich dagegen aus, dass der Bund als Telekom-Operateur auftritt, wie er dies im Falle von Swisscom tut. Einen Vorschlag zum Verkauf der Bundesbeteiligung bezeichnet er politisch aber als chancenlos.
Sunrise begrüsst Willen des Bundesrats
29. März 2012 - Nachdem sich Swisscom gegen die Ausdehnung des Fernmeldegesetzes äusserte, lässt Sunrise nun verlauten man begrüsse den Willen des Bundesrates.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER