Logitech mit massivem Gewinneinbruch

Logitech mit massivem Gewinneinbruch

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
24. Oktober 2013 - Während Logitech das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2014 mit einem Umsatz von 532 Millionen Dollar leicht besser abschliessen konnte als erwartet, resultierte beim Nettogewinn gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode ein Minus von satten 79 Prozent.
Logitech mit massivem Gewinneinbruch
(Quelle: Logitech)
Logitech hat seine Unternehmenszahlen für das zweite Quartal des Fiskaljahres 2014 veröffentlicht. Aus diesen geht hervor, dass der Schweizer Peripheriegeräte-Hersteller mit einem Umsatz von 531,972 Millionen Dollar leicht besser abgeschnitten hat, als erwartet. Gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode entspricht dies jedoch einem Rückgang um 3 Prozent. Der Nettogewinn sank gegenüber dem Vorjahr (54,549 Millionen Dollar) derweil um satte 79 Prozent auf noch 14, 398 Millionen Dollar. Der operative Gewinn belief sich auf 17,21 Millionen Dollar. Dies kommt einem Minus von 29 Prozent gleich.

Nichtsdestotrotz zeigt sich Bracken Darrell (Bild), CEO von Logitech, mit dem Ergebnis zufrieden. Man mache Fortschritte darin, ein schnelleres und profitableres Logitech zu schaffen. Darrell ist überzeugt, sich mit der Umwälzungsstrategie auf dem richtigen Weg zu befinden.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2014 rechnet das Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von rund 2 Milliarden Dollar. Ausserdem soll ein operativer Gewinn von 50 Millionen Dollar generiert werden. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Logitech hat einen neuen Finanzchef
5. September 2013 - Der neue CFO von Logitech heisst Vincent Pilette. Er wird in dieser Funktion direkt an CEO Bracken Darrell berichten.
Logitech schreibt wieder schwarze Zahlen
29. Juli 2013 - Mit einem Gewinn von 1 Million Dollar gelang es Logitech, im ersten Quartal 2014 wieder in die Gewinnzone vorzudringen. Der Umsatz belief sich auf 478 Millionen Dollar.
Logitech-CEO soll in den Verwaltungsrat
11. Juli 2013 - Bracken Darrell, CEO von Logitech, wurde vom Vorstand für die Wahl in den Verwaltungsrat des Peripheriegeräte-Herstellers nominiert.
Über 200 Millionen Verlust für Logitech
25. April 2013 - Logitech musste sowohl für das vierte Quartal sowie das gesamte Geschäftsjahr 2013 einen Verlust verbuchen. Für das Fiskaljahr 2014 prognostiziert der Schweizer Peripherie-Gerätehersteller allerdings einen Gewinn von 50 Millionen Dollar.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER