Finecom setzt Wachstum fort
Quelle: Finecom

Finecom setzt Wachstum fort

Der Bieler Provider Finecom hat in den ersten sechs Monaten des Jahres sowohl seinen Umsatz als auch die Zahl der Kunden deutlich steigern können.
21. August 2013

     

Finecom hat seine Halbjahreszahlen veröffentlicht. Demnach konnte das Unternehmen seinen Nettoumsatz in den ersten sechs Monaten 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 30,7 Prozent auf insgesamt 22,2 Millionen Franken erhöhen. Der Endkunden-Umsatz aller Quickline-Partner liegt ebenfalls über 30 Prozent im Plus, bei 74,4 Millionen Franken.

Massgeblich verantwortlich für das Umsatzplus ist ein grosser Kundenzuwachs, insbesondere im Bereich Telefonie (+50,2%) und Digital TV (+17,5%). Man zählt aber auch 6,4 Prozent mehr Internet-Kunden, respektive 5,7 Prozent ohne die Kunden der zwei neuen Quickline-Partner, die man in den letzten Monaten gewinnen konnte. Auch deutlich gestiegen ist die Zahl der Triple-Play-Kunden, nämlich um 49,6 Prozent.
(mv)



Weitere Artikel zum Thema

Quickline übernimmt EBM Telecom

22. April 2013 - Da die Genossenschaft Elektra Birseck (EBM) auf den Energiebereich fokussieren will, wird die Tochtergesellschaft EBM Telecom an die Besonet/Quickline-Gruppe verkauft.

Finecom erreicht 2012 überdurchschnittliches Wachstum

28. Februar 2013 - Um 27 Prozent hat Finecom seinen Umsatz 2012 gegenüber dem Vorjahr gesteigert und damit 37 Millionen Franken erwirtschaftet.

Medianet schliesst sich Quickline-Verbund an

11. September 2012 - Die Medianet Holding hat sich für eine Zusammenarbeit mit dem Bieler Fullservice Provider Finecom und dem dazugehörigen Quickline-Verbund entschieden. Ab dem nächsten Jahr stehen den Medianet-Kunden im Emmental und in Luzern Landschaft Quickline-Dienste zur Verfügung.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER