Elca erzielt erneut Rekordumsatz
Quelle: Elca

Elca erzielt erneut Rekordumsatz

Die Elca-Gruppe hat im Jahr 2012 einen neuen Rekordumsatz von 87,9 Millionen Franken erwirtschaftet und zeigt sich auch für das laufende Jahr optimistisch.
27. März 2013

     

Die Schweizer Elca-Gruppe hat ihr Jahresergebnis 2012 veröffentlicht. Demnach hat das Software-Haus mit 87,9 Millionen Franken einen neuen Rekordumsatz erreicht und den Spitzenwert aus dem Vorjahr um weitere 6 Prozent steigern können. Rund 91 Prozent seines Umsatzes machte Elca mit der Beratung, Entwicklung und Integration von massgeschneiderten IT-Lösungen. Der Reingewinn lag derweil bei 1,1 Millionen Franken und damit einiges unter dem Vorjahresrgebnis von 1,6 Millionen Franken. Zurückzuführen ist das auf diverse Optimierungen wie die Einführung eines agilen Projektmanagements oder eines neuen ERPs, um die internen Abläufe zu verbessern. Zudem hat Elca laut eigenen Angaben auch bedeutende Investitionen getätigt, unter anderem im Bereich E-Marketing. Für das laufende Jahr 2013 erwartet Elca-CEO Daniel Gorostidi (Bild) eine weitere, deutliche Steigerung des Umsatzes als auch des Reingewinns. Man hat angeblich einige grosse Projekte am Laufen. (mv)


Weitere Artikel zum Thema

Joseba Urzelai wechselt bei Elca in Banken- und Versicherungsbereich

9. Januar 2013 - Das Schweizer Softwarehaus Elca teilt mit, dass Joseba Urzelai innerhalb des Unternehmens in den Bereich Banken und Versicherungen wechselt.

Meister wechselt von Microsoft zu Elca

11. September 2012 - Microsoft-Mitarbeiter Patrick Meister wechselt per Anfang Oktober zu Elca Informatik und übernimmt dort die Position des Head of Marketing & Communication.

Elca: Christian Hunziker geht, Toni La Rosa übernimmt

24. April 2012 - Die Schweizer Software-Schmiede Elca Informatik trennt sich von GL-Mitglied Christian Hunziker. Für ihn übernimmt Toni La Rosa (Bild) als Sales Director.

Rekordumsatz: Elca wächst weiter

7. März 2012 - Elca Informatik konnte im vergangenen Jahr seinen Umsatz um 8 Prozent auf über 80 Millionen Franken steigern. Gleichzeitig wurden die Weichen für ein weiteres Wachstum gestellt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER