x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

PC-Markt wächst auch 2013 nicht

PC-Markt wächst auch 2013 nicht

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2013/03 – Seite 1
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. März 2013 - Branchenkenner Robert Weiss hat sich mit «Swiss IT Reseller» über den Schweizer PC-Markt unterhalten und seine Einschätzungen fürs laufende Jahr abgegeben.
PC-Markt wächst auch 2013 nicht
«Der Konsument hat den Unterschied zwischen dem Ultrabook und dem herkömmlichen Notebook noch nicht verstanden.» Robert Weiss, Weissbuch-Herausgeber und ICT-Urgestein (Quelle: Weissbuch)
Robert «Röbi» Weiss gilt als Urgestein in der Schweizer IT-Szene und hat sich unter anderem mit der Publikation des Weissbuchs – der jährlichen Erhebung des Schweizer Hardwaremarktes – einen Namen gemacht. «Swiss IT Reseller» hat mit Weiss über seine Einschätzungen zum hiesigen PC-Geschäft gesprochen.

«Swiss IT Reseller»: Wie hat sich der Schweizer PC-Markt im letzten Jahr entwickelt?
Robert Weiss:
Wenn man den klassischen PC-Markt ohne Tablets betrachtet, dann schlecht. Die Stückzahlen gingen im zweistelligen Prozentbereich zurück, und vor allem bei den mobilen Rechnern gab es erneut einen starken Einbruch.
Und wo sehen Sie die Gründe dafür?
Ganz klar bei den Tablets. Eigentlich wollten die Hersteller mit den Ultrabooks ja ein Gegenstück zu den Tablets etablieren. Die technologischen Eigenschaften eines Ultrabooks sind denen von Tablets ja sehr ähnlich – sie starten rasch auf, sind leicht und dünn und durchaus auch leistungsfähig. Ich bin selbst etwas erstaunt, dass sich Ultrabooks nicht besser verkaufen. Vielleicht hat der Konsument den Unterschied zwischen dem Ultrabook und dem herkömmlichen Notebook noch nicht verstanden. Für ihn ist ein Ultrabook lediglich ein teures Notebook.

Also wäre es die Aufgabe des Handels, das Ultrabook-Prinzip den potentiellen Kunden zu erklären, damit diese die Vorteile sehen?
Das ist so. Doch bis jetzt ist das nicht gelungen.

Wie sehen Sie die Marktentwicklung fürs laufende Jahr? Wird der PC-Markt wieder wachsen, und wenn ja, werden eher der Consumer- oder der Business-Bereich das Wachstum antreiben?
Zuerst einmal bin ich der Meinung, dass die Aufteilung des Marktes nach Consumer und nach Business immer schwieriger wird. Dies hängt mit der Bring-your-own-Device-Thematik zusammen. Die Anwender nutzen bei der Arbeit und zuhause dasselbe Gerät. Die Unterscheidung, ob das nun ein Consumer- oder ein Business-Gerät ist, kann man kaum mehr machen.
 
1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER