Elca und Post wollen digitalen Vertragbsschluss vereinfachen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. August 2012 - Die Schweizerische Post und Elca werden Ende Jahr ein neues "Signature as a Service"-Angebot auf den Markt bringen, das der qualifizierten elektronischen Signatur dank minimiertem Aufwand endlich zum Durchbruch verhelfen soll.
Das Schweizer Software-Haus Elca und die Schweizerische Post entwickeln aktuell gemeinsam einen neuen Online-Service, der die Nutzung der qualifizierten elektronischen Signatur vereinfachen soll. Wie die beiden Unternehmen in einer Medienmitteilung schreiben, sollen damit alle erforderlichen Schritte zum Abschluss eines Vertrags dematerialisiert werden können, was viel Zeit und Kosten spare. Als Anwendungsmöglichkeiten für das neue "Signature as a Service"-Angebot, das noch Ende 2012 starten soll, werden der Abschluss von Versicherungspolicen oder die Bearbeitung von Arzneimittelrezepten genannt. Im Fokus stehen also nicht nur Unternehmen und gewerbliche Nutzer, sondern auch Privatpersonen. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Ein Jahr SuisseID – Post zieht Fazit
20. Mai 2011 - Die Post bietet seit einem Jahr einen digitalen Ausweis für den schweizweit rechtlich anerkannten digitalen Identitäts- und Signaturstandard SuisseID. Das Unternehmen hat an einer Pressekonferenz ein Fazit gezogen und erste Hinweise für künftige Entwicklungen gegeben.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER