Erneuter Stellenabbau bei Cisco
Quelle: Cisco

Erneuter Stellenabbau bei Cisco

Cisco setzt seine Sparmassnahmen fort und will weitere 1300 Stellen streichen, was rund zwei Prozent seiner aktuellen Belegschaft entspricht.
24. Juli 2012

     

Erst im vergangenen Sommer hat Netzwerkriese Cisco den Abbau von weltweit 6500 Stellen bekannt gegeben (Swiss IT Reseller berichtete). Nun hat das Unternehmen gegenüber diversen US-Medien und Nachrichtenagenturen weitere Massenentlassungen angekündigt: Auf Grund der anhaltenden Schuldenkrise in Europa und einer schleppenden Nachfrage von Unternehmen sollen weitere 1300 Stellen gestrichen werden. Das entspricht rund zwei Prozent der aktuellen Belegschaft. Dieser Schritt sei zudem Teil eines kontinuierlichen Prozesses die Firma zu vereinfachen, so Cisco. In welchen Bereichen und Regionen die Entlassungen erfolgen ist noch offen. (mv)


Weitere Artikel zum Thema

Cisco konsolidiert Programme

3. Juni 2012 - Cisco macht aus seinen verschiedenen Partnerprogrammen zwei neue und trägt damit der Nachfrage nach IT-Services Rechnung.

Cisco liefert enttäuschenden Ausblick

10. Mai 2012 - Mit den jüngsten Quartalszahlen entspricht Cisco zwar den Erwartungen der Analysten, doch liegt die Prognose fürs laufende Quartal unter den Erwartungen. Ein Kurssturz von über 8 Prozent ist die Folge.

Cisco streicht 6500 Stellen weltweit

19. Juli 2011 - Cisco baut weltweit 6500 Arbeitsplätze ab und verkauft eine Fabrik in Mexiko an Foxconn. So soll eine Milliarde gespart werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER