Ascom reorganisiert und kauft wieder ein

Ascom reorganisiert und kauft wieder ein

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Juni 2012 - Ascom hat für 22 Millionen Dollar das Geschäft für Schwesternrufsysteme von GE Healthcare übernommen. Gleichzeitig gibt das Unternehmen bekannt, dass ein Grossteil der im April angekündigten Reorganisation bereits abgeschlossen ist.
Ascom reorganisiert und kauft wieder ein
(Quelle: ascom)
Der Schweizer Telekom-Zulieferer Ascom hat erste Informationen zum Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2012 veröffentlicht. Demnach werden die ersten sechs Monate des laufenden Jahres insgesamt schwächer ausfallen, man erwartet aber trotzdem ein Halbjahresergebnis im Break-even-Bereich. Für das Gesamtjahr 2012 rechnet Ascom, sofern das wirtschaftliche Umfeld und die Währungsrelationen stabil bleiben, mit einem Konzerngewinn im Bereich des Vorjahresergebnisses von 23,1 Millionen Franken.

Die im April angekündigte Reorganisation im Geschäftsbereich Network Testing (Swiss IT Reseller berichtete) soll derweil implementiert worden und die Restrukturierung bereits zu einem grossen Teil abgeschlossen sein. Dank den eingeleiteten Massnahmen sollen die jährlichen Kosten für die Division ab 2013 um rund 15 Millionen Franken reduziert werden.

Übernahme in den USA

Gleichzeitig gibt Ascom die Übernahme des Nurse-Call-Geschäfts von GE Healthcare bekannt. Die Akquisition soll dem Schweizer Unternehmen Zugang zum nordamerikanischen Markt für Schwesternrufsysteme ermöglichen und eröffne zudem Möglichkeiten, die Nurse-Call-Systeme von GE mit den eigenen, bestehenden mobilen Kommunikationslösungen zu kombinieren, so Ascom. Alle 34 Mitarbeitenden von GE Healthcare werden an ihren bisherigen Standorten in den USA übernommen und treten zur Ascom über. Der Kaufpreis beträgt 22 Millionen Dollar. Hinzu kommt, je nach Geschäftsentwicklung, ein sogenanntes Earn-out Payment von bis zu einem mittleren einstelligen Millionenbetrag.

"Ascom ist sehr erfreut, ein Geschäft erworben zu haben, das uns strategisch so gut ergänzt. Diese Transaktion stellt den nächsten Schritt dar, um die führende Position der Division Wireless Solutions im Markt für Healthcare-Kommunikation auszubauen und zu stärken", erklärt Fritz Mumenthaler, CEO von Ascom. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Ascom streicht Stellen in der Schweiz
12. April 2012 - Ascom restrukturiert die Geschäftssparte Network Testing und muss im Zuge des Umbaus rund 70 Vollzeitstellen streichen. Vom Stellenabbau ist auch die Schweiz betroffen.
Ascom verkauft zwei Geschäftsbereiche
13. März 2012 - Ascom verkauft das Infrastructure-Operators-Geschäft sowie die Tochtergesellschaft Ascom Austria. Über den Verkaufspreis ist nichts bekannt.
Ascom legt trotz Währungsverlust leicht zu
24. Januar 2012 - Ascom gab gestern die vorläufigen Ergebnisse für das Jahr 2011 bekannt. Trotz negativen Währungseffekten konnte der Telekom-Zulieferer mit den weitergeführten Geschäftsbereichen leicht zulegen.
Ascom baut durch Übernahme Bereich Network Testing aus
5. Januar 2012 - Ascom hat den Kauf von Veelong bekannt gegeben und stärkt damit seinen Bereich Network Testing im laut eigenen Angaben immer wichtiger werdenden Marktsegment Reporting & Analysis.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER