Talkeasy setzt für TV-Dienste auf Mygate

Das Zürcher Telekom-Unternehmen Talkeasy will sein Angebot mit TV-Diensten erweitern und setzt dazu auf eine Zusammenarbeit mit Mygate, das die dazu notwendige Plattform liefert.
27. April 2012

     

Ende Februar hat Mygate sein Endkundengeschäft abgestossen und beschlossen, hierzulande nur noch als Plattformanbieter aufzutreten (Swiss IT Reseller berichtete). Nun meldet das Unternehmen eine "weitreichende und langfristige Zusammenarbeit" mit dem Zürcher Telekomunternehmen Talkeasy. Da Talkeasy seine Geschäftstätigkeit ausbaue und künftig TV-Dienste in sein Angebot aufnehme, hat man sich für eine Kooperation mit Mygate entschieden. Im Rahmen dieser Partnerschaft liefert Mygate für Talkeasy und dessen Partnerunternehmen die entsprechende Plattform und führt verschiedene neue TV-Produkte ein.

"Die Kooperation mit Talkeasy stellt für Mygate ein entscheidender Schritt dar, indem unsere innovativen TV-Dienste durch einen kompetenten Partner einem breiten Kundenkreis angeboten werden", erklärt Andreas Danuser (Bild), VR-Präsident von Mygate. (abr)


Weitere Artikel zum Thema

Update: Mygate ist konkurs

20. März 2012 - Gegen Triple-Play-Anbieter Mygate wurde das Konkursverfahren eröffnet. Die Kunden gingen per 1. März an Yplay. Vom Konkurs betroffen sein sollen knapp 10 Mitarbeiter.

Mygate gibt Endkundengeschäft auf

24. Februar 2012 - Der Schweizer Service Provider Mygate gibt sein Endkundengeschäft ab. Künftig werden die Kunden von Yplay betreut. Mygate will derweil hierzulande nur noch als Plattformanbieter fungieren.

Neuer Chefentwickler bei Mygate

14. Juli 2011 - Mygate will die Entwicklung seiner Triple-Play-Produkte sowie den Ausbau des Netzwerks weiter vorantreiben und hat dazu Dr. Christian Häberli als neuen Leiter Technik verpflichtet.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER