x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

T-Systems baut Kompetenzcenter in der Schweiz

T-Systems baut Kompetenzcenter in der Schweiz

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
28. Februar 2012 - T-Systems eröffnet ein neues Kompetenzcenter in der Schweiz. Dieses soll Kunden weltweit bei der Harmonisierung und Konsolidierung von IT-Landschaften helfen.
T-Systems baut Kompetenzcenter in der Schweiz
(Quelle: T-Systems)
T-Systems eröffnet in der Schweiz ein internationales Kompetenzcenter für Harmonisierung und Konsolidierung. Damit versucht das Unternehmen, den hohen Bedarf nach harmonisierten IT-Landschaften weltweit zu decken und seine Marktposition im SAP-Umfeld auszubauen. Laut Thomas Failer, Leiter Systemintegration von T-Systems in der Schweiz, machen die von T-Systems entwickelten Lösungen zur Datenbereinigung bereits heute einen Viertel des Schweizer SAP-Beratungsmarktes aus.

Das Schweizer Kompetenzcenter sei für die Koordination der internationalen ICT-Projekte von T-Systems und für einen reibungslosen Wissenstransfer zu den lokalen Projekt- und Implementierungsteams zuständig. Zudem biete das Kompetenzteam Schulungen rund um die Konsolidierung und Harmonisierung von Daten und IT-Landschaften für Kunden und Partner an.

"Unser neues Kompetenzcenter richtet sich an Grosskunden und multinationale Konzerne, die mehr und mehr gezwungen sind, die Komplexität ihrer Systemlandschaften zu reduzieren und die Qualität ihrer Datenbestände zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern", erklärt Failer weiter. (vs)

Weitere Artikel zum Thema

T-Systems mit leichtem Umsatzplus
23. Februar 2012 - T-Systems konnte den Umsatz im vergangenen Jahr um 2,1 Prozent auf 9,2 Milliarden Euro steigern. Gewachsen ist das Unternehmen vor allem im Bereich der internationalen und externen Geschäftstätigkeiten.
Profidata gewinnt weiteren grossen Kunden in Österreich
21. Februar 2012 - Nach der österreichischen Raiffeisen Bank hat sich auch die Sparkasse Oberösterreich für die Einführung des Wealth-Management-Systems E-Amis des Schweizer Herstellers Profidata entschieden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER