Western Digital darf Festplatten-Geschäft von Hitachi kaufen
Quelle: Western Digital

Western Digital darf Festplatten-Geschäft von Hitachi kaufen

Die EU hat den Kauf der Festplatten-Sparte von Hitachi durch Western Digital gutgeheissen. Allerdings muss Western Digital erst eine Fertigungsstätte verkaufen.
25. November 2011

     

Western Digital hat von der EU grünes Licht für die Übernahme der Festplattensparte von Hitachi bekommen. Allerdings muss der amerikanische Festplattenhersteller die Auflage erfüllen, wesentliche Produktionsanlagen für 3,5-Zoll-Festplattenlaufwerke (HDDs), darunter unter anderem eine Fertigungsstätte, zu verkaufen. Erst nachdem dafür ein neuer Besitzer gefunden werde, könne die Übernahme von Viviti, wie Hitachis Festplattensparte neu heisst, abgeschlossen werden, teilt die EU-Kommission mit.


Bei ihrer eingehenden Prüfung stellte die Kommission weiter fest, dass es getrennte globale Märkte für HDDs gibt, was einerseits am HDD-Format (3,5 oder 2,5 Zoll) und andererseits am Endverwendungszweck (z. B. Desktop-PCs, Laptops, Unterhaltungselektronik oder Business) liege. Damit konnte man die im März angekündigte Übernahme, mit der erwähnten Auflage, durchwinken. (mv)





Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER