x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Hitachi verkauft Festplatten-Geschäft an Western Digital

Hitachi verkauft Festplatten-Geschäft an Western Digital

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. März 2011 - Western Digital übernimmt die Festplatten-Sparte von Hitachi und bezahlt dafür 3,5 Milliarden Dollar.
Hitachi verkauft Festplatten-Geschäft an Western Digital
(Quelle: Western Digital)
Hitachi stösst seine Festplatten-Sparte Hitachi GST ab und verkauft sie an Konkurrent Western Digital (WD). WD lässt sich die Übernahme 3,5 Milliarden Dollar kosten. Ausserdem erhält Hitachi 25 Millionen Stammaktien von Western Digital im Wert von 750 Millionen Dollar und stellt neu zwei Vorstandsmitglieder von WD. Finanziert wird der Kauf durch bestehende Rücklagen sowie Kredite von insgesamt 2,5 Milliarden Dollar. Hitachi GST firmiert künftig unter dem Namen Western Digital, die Führung setzt sich aus John Coyne als CEO, Tim Leyden (COO) und Wolfgang Nickl (CFO), bisher Vorstandsmitglieder von WD, zusammen. Als Geschäftsführer amtet der bisherige Hitachi-GST-CEO Steve Milligan. Die Akquisition soll im dritten Quartal 2011 abgeschlossen werden, sollten die zuständigen Behörden dem Deal zustimmen. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Hitachi krempelt Channel-Organisation um
27. Januar 2011 - Nicht nur die Channel-Organisation, sondern die ganzen EMEA-Organisationsstrukturen stellt Hitachi Data Systems per sofort um.
Weniger Umsatz und Gewinn für Western Digital
19. Januar 2011 - Western Digital weist für das zweite Quartal einen Gewinn von 225 Millionen Dollar aus. Im entsprechenden Vorjahresquartal waren es noch 429 Millionen Dollar. Und auch der Umsatz ging zurück.
Western Digital wollte Seagate kaufen
6. Dezember 2010 - Seagate bleibt selbstständig. Der Festplattenhersteller hat sowohl ein Übernahmeangebot von Investoren als auch von Konkurrent Western Digital ausgeschlagen und kauft nun für 2 Milliarden Dollar Aktien zurück.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER