x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Weltweiter Prozessormarkt wächst, IDC senkt Prognosen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. November 2011 - Im dritten Quartal des laufenden Jahres wurden mit PC-Prozessoren 10,7 Milliarden Dollar umgesetzt. Dies entspricht einem Plus von 16,1 Prozent.
Der Umsatz, der im dritten Quartal 2011 mit PC-Prozessoren erwirtschaftet wurde, beläuft sich auf 10,7 Milliarden Dollar, so die jüngsten Zahlen der Marktforscher von IDC. Damit konnte der Prozessormarkt im Vergleich zum dritten Quartal des Vorjahres um 16,1 Prozent und im Vergleich zum zweiten Quartal 2011 um 12,2 Prozent zulegen.

Auch die Verkaufszahlen konnten verbessert werden, wenn auch weniger stark als der Umsatz. So wurden im dritten Quartal 2011 verglichen mit dem entsprechenden Vorjahresquartal 5,2 Prozent und verglichen mit dem Vorquartal 6,7 Prozent mehr Prozessoren abgesetzt.

Marktführer ist nach wie vor Intel, das 80,2 Prozent Markanteil für sich verbuchen kann – im Vergleich zum zweiten Quartal ein Plus von 0,9 Prozent. Dahinter folgen AMD mit einem Anteil von 19,7 Prozent (-0,7%) und VIA Technologies mit 0,1 Prozent (-0,2%).

Unterteilt man die Prozessorumsätze nach Formfaktoren, zeigt sich folgendes Bild: Im Bereich der Mobile-PC-Prozessoren führt ebenfalls Intel (82,3%; -2.1%), vor AMD (17,6%, +2,4%) und VIA (0,1%). Auch im PC-Server-Segment kann Intel seine Führung behaupten und hält einen Marktanteil von 95,1 Prozent (+0,6%), während AMD 4,9 Prozent für sich verbuchen kann (-0,6%). Keine Überraschung gibt es auch im Desktop-PC-Prozessormarkt: Intel hält 75,8 Prozent (+4,8%), während AMD 24,1 Prozent Marktanteil hat (-4,8%).

Des weiteren teilt IDC mit, dass man die Wachstumsprognose für 2011 erneut nach unten korrigiert. So gehen die Auguren beim Verkauf neu von einem Plus von 7,3 Prozent aus, statt wie bislang von 9,3 Prozent. Als Gründe für die erneute Senkung nennt IDC die Euro-Krise und das geringe Wachstum im US-Jobmarkt. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

ARM bleibt führend im Tablet-Markt
26. Oktober 2011 - Windows-Tablets mit Intels x86-Prozessoren sollen auch in Zukunft ein Nischenprodukt bleiben. Das erwarten die Marktforscher von Display Search.
Prozessormarkt bleibt stabil
3. August 2011 - Im zweiten Quartal des laufenden Jahres wurden 0,6 Prozent Prozessoren mehr abgesetzt als in der entsprechenden Vorjahresperiode. Und AMD luchst Konkurrent Intel Marktanteile ab.
CPU-Markt wächst kräftig
9. Mai 2011 - Der Markt mit PC-Prozessoren ist im ersten Quartal um satte 7,4 Prozent gewachsen und übertrifft sogar das letzte Quartal 2010.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL