Nortel-Patente-Verkauf bewilligt

Nortel-Patente-Verkauf bewilligt

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. Juli 2011 - Gerichte genehmigen den Patent-Deal zwischen Nortel und dem Apple-Microsoft-Konsortium. Allerdings werden wettbewerbsrechtliche Bedenken laut.
Nortel-Patente-Verkauf bewilligt
(Quelle: Vogel.de)
Anfang Juli wurden rund 6000 Patente des insolventen Netzwerkausrüsters Nortel an ein Konsortium rund um Apple und Microsoft verkauft (Swiss IT Reseller berichtete). Nun haben die Gerichte in den USA und in Kanada den 4,5-Milliarden-Dollar-Deal genehmigt, wie "Reuters" meldet. Zum Konsortium gehören nebst Apple und Microsoft auch EMC, Ericsson, RIM und Sony. Ihnen gehören nun rund 6000 Patente von Nortel aus den Bereichen Mobilfunk (inkl. LTE), Glasfaser, Internet-Suche und -Netzwerke, Sprach- und Videoübertragung oder WLAN.

Keine Freude an der Genehmigung des Kaufs dürfte derweil Konkurrent Google haben, der ebenfalls für die Patente geboten hatte, aber vom Konsortium ausgestochen wurde. Zudem meldet die Non-Profit-Organisation American Antitrust Institute wettbewerbsrechtliche Bedenken an. Laut einem Bericht der "Washington Post" habe man das US-Justizministerium vor den Folgen des Patente-Verkaufs gewarnt und fordert nun eine Untersuchung. Die Organisation befürchtet, dass Koalitionen gebildet werden könnten, um Googles Betriebssystem Android zu torpedieren. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Nortel-Patente für 4,5 Milliarden an Apple und Co.
1. Juli 2011 - Die Patente von Nortel gingen für 4,5 Milliarden Dollar an ein Konsortium rund um Apple und Microsoft. Google ging derweil leer aus.
Auch Intel will Nortel-Patente
20. Juni 2011 - Neben Google, Apple und Ericsscon wird angeblich auch Chiphersteller Intel um die Patente und Anträge von Nortel kämpfen. Die Auktion wurde derweil auf Anfang nächster Woche verschoben.
Google darf Nortel-Patente kaufen
16. Juni 2011 - Google soll die Patente des insolventen Telekomausrüsters Nortel übernehmen dürfen, es gebe keine wettbewerbsrechtlichen Probleme, so das US-Justizministerium.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER