Swisscom verkauft Accarda

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
28. Juni 2007 -
Swisscom stösst ihre Tochter Accarda an die Maus Frères Holdinggesellschaft ab. Accarda bietet Dienstleistungen im Bereich von Kundenkarten- und Kundenbindungslösungen an. Der international tätige Detailhandelskonzern Maus Frères Holding übernimmt alle 200 Mitarbeitenden der Einheit Card Services.

Von der Transaktion nicht direkt betroffen sind der Inkasso-Bereich von Accarda sowie die Tochtergesellschaften Billag und Medipa. Die genannten Einheiten und ihre Mitarbeitenden verbleiben bei Swisscom und werden vom Bereich Related Businesses gesteuert. Das Inkassogeschäft wird ab 1. Juli in einer eigenständigen Gesellschaft namens Alphapay geführt. Die Payment-Aktivitäten von Swisscom sind vom Verkauf des Kartengeschäfts ebenfalls nicht betroffen und werden wie geplant weitergeführt. (de)

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER