Bison verbündet sich mit Gate

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. April 2001 -
Bison Schweiz hat sich mit Gate Informatic verbündet. Gemeinsam wollen die beiden den Markt für IBMs Midrange- und High-End-Server beackern. Dabei geht es vor allem um die iSeries (ehemals AS/400) von IBM. Bison vertrieb bisher nicht nur die betriebswirtschaftliche Lösung alpha.net, die auf den iSeries läuft, sondern auch die entsprechenden Maschinen. Doch der Vertrieb der Server ist für Bison kein Kerngeschäft, so Bison-Sprecher Ernst Sperandio. Ausserdem habe man Probleme gehabt, genug qualifizierte Leute für den Server-Verkauf zu finden.

Die Lösung wurde in der Partnerschaft mit Gate Informatic gefunden. In Zukunft wird Gate Hardware und Services im Umfeld der IBM-Server verkaufen, während Bison bei gemeinsamen Projekten die eigenen Lösungen, aber auch PCs von Compaq- und HP einbringt. Die Mitarbeiter von Bison, die mit dem Verkauf der iSerie-Server von IBM beschäftigt waren, wechseln zu Gate.

Das Bündnis wird als "strategische Partnerschaft" bezeichnet. Die beiden Firmen, Gate und Bison, haben sich aber nicht gegenseitig beteiligt, so Sperandio. Gate beschäftigt heute 53 Mitarbeiter und ist auf IBM-Server und Lotus spezialisiert. Bison führt 380 Leute auf der Lohnliste und ist einerseits Systemintegrator im Client/Server- und Storage-Umfeld, andererseits Lösungsanbieter (Bison, alpha.net). (hc)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER