Post beabsichtigt, Mehrheit der Diartis Gruppe zu übernehmen
Quelle: Die Post

Post beabsichtigt, Mehrheit der Diartis Gruppe zu übernehmen

Die Post setzt die Einkaufstour fort und plant, mit der Diartis Gruppe ein weiteres Schweizer Unternehmen zu übernehmen. Ein Kaufversprechen wurde bereits unterzeichnet.
6. Juni 2024

     

Die Post beabsichtigt, per 1. Juli 2024 70 Prozent der Aktien der Diartis Gruppe, bestehend aus Diartis AG und Diartis Solutions AG, zu übernehmen. Die Post hat ein entsprechendes Kaufversprechen unterzeichnet, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Als Grund für die Übernahme gibt der gelbe Riese an, die Kompetenzen im Umgang mit digitalen, besonders schützenswerten Daten zu verbessern. Die Diartis Gruppe mit Sitz in Lenzburg ist nämlich Anbieterin einer Plattform für den Austausch von besonders schützenswerten Informationen im Sozialwesen. Darüber hinaus ermöglichen es die IT-Anwendungen der Diartis Gruppe, eingehende physische Post zu digitalisieren.

Das Unternehmen beschäftigt über 100 Mitarbeitende und die gesamte Gruppe würde auch nach der Übernahme durch die Post selbstständig agieren. Alle Mitarbeitenden würde die Stelle sowie den Arbeitsort beibehalten. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.


Beat Hohermuth, Verwaltungsratspräsident der Diartis Gruppe, ist froh, mit der Post eine seriöse Nachfolgelösung gefunden zu haben: "Sowohl für unsere Kunden als auch für unsere Mitarbeitenden haben wir mit der Post eine nachhaltige und solide Nachfolgelösung gefunden, die für beide Seiten spannende und Erfolg versprechende Perspektiven bietet." (dok)


Weitere Artikel zum Thema

Schweizerische Post prüft Outsourcing an Swisscom

23. Mai 2024 - Die Schweizerische Post und Swisscom wollen im IT-Bereich enger zusammenspannen und potenzielle Synergien besser nutzen. Nun prüft die Post ein partielles Outsourcing ihres IT Services Centers zu Swisscom.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER